1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Gemeinsam und mit Abstand durch die Krise

  8. >

Bürgermeister bittet um Zusammenhalt

Gemeinsam und mit Abstand durch die Krise

Ostbevern

Eine eindringliche Bitte richtet Ostbeverns Bürgermeister Karl Piochowiak an die Gemeinde: Gerade im Hinblick auf die bevorstehenden Feiertage sei es wichtig, die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus einzuhalten.

wn

Bürgermeister Karl Piochowiak richtet seinen Appell zur Achtsamkeit und zur Einhaltung der Corona-Regeln erneut an die Bürgerschaft. Foto: Daniela Allendorf

Bürgermeister Karl Piochowiak blickt mit Sorge auf die nach wie vor steigenden Infektionszahlen in Ostbevern, insbesondere im Hinblick auf die bevorstehenden Osterfeiertage. Die liebgewonnene Tradition des Zusammenseins mit Familie und Freunden an diesen Tagen könne nun bereits zum zweiten Mal nicht durchgeführt werden.

„Gerade jetzt ist es besonders wichtig, dass wir uns an die vorgegebenen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus halten“, sagt Piochowiak und bittet: „Reduzieren Sie auch während der Feiertage Ihre privaten und sozialen Kontakte.“

Informationen zu Teststellen auf der Homepage der Gemeinde

Durch die auch in Ostbevern festgestellten Virus-Mutationen habe die Pandemie eine neue Dynamik erlangt mit steigenden Infektionsraten auch bei Jüngeren. Auch das örtliche Infektionsgeschehen werde inzwischen wieder zunehmend diffuser. „Deshalb verzichten Sie bitte während der Osterfeiertage auf gegenseitige Besuche“, so Piochowiak. Und er erläutert: „Zwar ist ein Schnelltest lediglich eine Momentaufnahme und kein Freifahrtschein für die anstehenden Feiertage, nutzen Sie aber dennoch die Testmöglichkeiten in Ostbevern und im Kreis Warendorf.“ Auf Homepage der Gemeinde finden sich Informationen zu den verschiedenen Teststellen.

„Ostbevern wäre bislang nicht so gut durch die Pandemie gekommen, wenn sich nicht im Verlauf des vergangenen Jahres bereits viele Bürgerinnen und Bürger zurückgenommen und ihr Verhalten angepasst hätten“, spricht der Bürgermeister seinen Dank aus, verbunden mit der Bitte: „Nur gemeinsam können wir es schaffen, die Infektionen in Ostbevern wieder auf ein deutlich niedrigeres Niveau zu senken. Sehen wir also in dieser Situation auch eine Chance und beweisen wir, dass in Ostbevern die Worte Zusammenhalt und Solidarität großgeschrieben werden. Lassen Sie uns gemeinsam, aber mit dem gebotenen persönlichen Abstand durch diese Krise gehen!“

Zugleich wünscht der Bürgermeistern allen frohe Feiertage.

Startseite