1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Großübung auf einem Hof

  8. >

Gemeinsame Übung

Großübung auf einem Hof

Ostbevern

Die JRKs aus Freckenhorst, Telgte und Ostbevern, die Jugendfeuerwehr Ostbevern und die THW Jugend Ostbevern-Warendorf haben am Samstag vor den Sommerferien zusammen geübt.

wn

Für die Patientenrettung vom Heuboden setzte die THW-Jugend eine Rutsche, bestehend aus einer Leiter ein – aus Sicherheitsgründen wurde eine Puppe herabgelassen. Foto: privat

Technisches Hilfswerk, Feuerwehr und Deutsches Rotes Kreuz: im Einsatzfall muss jeder Handgriff sitzen und daher die Zusammenarbeit einwandfrei funktionieren. Und da sich früh übt, was später gute Arbeit leisten möchte, haben sich die Jugendgruppen der drei Organisationen am Samstag zu einem gemeinsamen Übungstag in Ostbevern getroffen. Mit dabei die THW-Jugend Ostbevern/Warendorf, die Jugendfeuerwehr Ostbevern sowie die Jugendrotkreuzgruppen aus Telgte, Ostbevern und Freckenhorst.

Höhepunkt des Tages war eine Großübung auf einem Hof in der Ostbeveraner Bauerschaft Überwasser. Dort wurde ein Brand in einer Scheune simuliert. Mitglieder der JRK-Notfalldarstellung spielten eine Schulklasse, die auf dem Hof zu Gast war und von denen einige Jugendliche im der Scheune vermisst wurden. Da war schnelle Hilfe gefordert. Die Jugendfeuerwehr übernahm die Brandbekämpfung und die Rettung der Vermissten aus der mittels Disco-Nebel verrauchten Scheune. Unterstützung erhielten sie dabei durch die THW-Jugend, die unter anderem mit Schleifkorbtrage, Leitern und Seilen einen Patienten (aus Sicherheitsgründen in Form einer Puppe) sicher vom Heuboden rettete. Versorgt und betreut wurden die geretteten Notfalldarsteller dann von den Jugendrotkreuzlern, die mit mehreren Rettungswagen vor Ort waren und eine Anlaufstelle für nur Leichtverletzte in einem Zelt eingerichtet hat.

Vor der großen Übung stellten sich die Organisationen gegenseitig ihre jeweilige Arbeit in Form mehrerer Stationen vor.

Startseite
ANZEIGE