1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Hauptgewinn geht nach Vadrup

  8. >

Adventskalender der Lions

Hauptgewinn geht nach Vadrup

Ostbevern

Die Koffer können schon mal gepackt werden: Die junge Familie von Nina und Daniel Schlunz aus Westbevern-Vadrup hat bei der Kalenderaktion des Lions Clubs Ostbevern den Hauptgewinn erzielt.

Daniel und Nina Schlunz (v.l.) freuen sich mit ihrer kleinen Tochter über den Hauptgewinn den Thomas Wobker,Lions Präsident 22/23, jüngst überreichte. Foto: Klaus Brandes

Für die junge Familie von Nina und Daniel Schlunz aus Westbevern-Vadrup gab es ein dickes, wenngleich auch leicht verspätetes Weihnachtsgeschenk. Sie gewannen mit der Losnummer 1278 den Hauptpreis der diesjährigen Adventskalender Aktion des Lions Clubs Ostbevern.

Am vergangenen Freitag konnte Lions-Präsident Thomas Wobker den glücklichen Gewinnern ihren Preis aushändigen, einen Reisegutschein im Wert von 1000 Euro, den der Lions Club Ostbevern stiftet und natürlich lokal, beim Reisebüro Neumann in Ostbevern, erworben hat. Für welche Verwendung sich die junge Familie entscheidet und auf was für eine schöne Reise sie sich nun freuen kann, konnten die Lions bei der Übergabe allerdings noch nicht herauskitzeln.

Noch nicht alle  Preise abgeholt

Doch nicht nur Familie Schlunz soll sich in diesen Tagen freuen: Es sind beim Fotostudio Brandes noch etliche Preise abzuholen, und der Lions Club empfiehlt, die Adventskalender noch mal mit der auf www.lions-ostbevern.de eingestellten Gewinnliste abzugleichen, damit alle Gewinner von ihrem Glück erfahren. Die Preise können noch bis Ende Januar abgeholt werden. Eine kontaktlose Abholung ist auch nach telefonischer Voranmeldung (0 25 32/ 95 81 32) im Fotostudio Brandes, Großer Kamp 10, möglich.

Der Lions Club hat kurzfristig beschlossen, ein direktes, regionales Hilfsprojekt für Familien im ukrainischen Kriegswinter großzügig zu unterstützen. Darüber hinaus wird der „Fair-Teiler“, die Tafel in Ostbevern, bedacht, ebenso wie auch die Frauenhäuser in der Region und außerdem sind noch Mittel reserviert, um kurzfristig und bedarfsgerecht „notleidenden Personen und Familien in unserer Nachbarschaft zu helfen“, schreibt der Lions Club in einer Pressemitteilung.

Startseite