1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Holzkreuz erhält neue Schutzschicht

  8. >

Hinweise zur Historie erbeten

Holzkreuz erhält neue Schutzschicht

Ostbevern

Nach fast 20 Jahren war der alte Schutzanstrich des großen Holzkreuzes an der Ostseite der Ambrosiuskirche aufgebraucht. Deshalb wurde es nun abgenommen. Innerhalb von drei bis vier Wochen soll es restauriert werden und dann an seinen Platz zurückkehren.

wn

Das große Holzkreuz auf der Ostseite der St.-Ambrosius-Kirche wurde abgenommen. Es muss restauriert werden. Foto: privat

Das große Holzkreuz an der Ostwand der Ambrosiuskirche ist am Freitagmittag abgenommen worden. Nach fast 20 Jahren war der alte Schutzanstrich des Kreuzes aufgebraucht. Um Schäden an der Substanz zu vermeiden, sei nun dringend ein neuer Anstrich nötig, schreibt Pfarrer Marco Klein.

Unter Aufsicht der Restauratorin wurde das Kreuz deshalb heruntergenommen und in eine Werkstatt transportiert. Dort werden die Schäden behoben, und eine neue Schutzschicht wird aufgetragen. Voraussichtlich in drei bis vier Wochen wird dann das Kreuz zurückkehren.

Pfarrer Klein fragt zudem, ob jemand weiterhelfen kann bezüglich der Geschichte des Kreuzes? Es soll aus den 1920er Jahren stammen, die Wand jedoch gibt es erst seit den 1960er Jahren. Wo hing es vorher? Gibt es noch Fotos davon? Weiß jemand etwas über den Künstler, der das Kreuz geschaffen hat?

Über Hinweise würde sich die Pfarrei St. Ambrosius sehr freuen. Nachrichten werden unter klein-m@bistum-muenster.de oder    0 25 32/ 95 66 19 10 entgegengenommen.

Startseite