Ausstellung und Beratungen

Kleine Oasen für Insekten schaffen

Ostbevern

In Vorbereitung auf die kommende Pflanz- und Gartensaison hat die Verwaltung daher zwei Ausstellungen des NABU (Naturschutzbund) in den Ort geholt, die darüber informieren sollen, wie Gärten naturnah gestaltet werden können und warum der Verzicht auf torffreie Produkte sinnvoll ist.

wn

Tipps, wie sich Insekten im heimischen Garten besonders wohlfühlen, bekommen alle Interessierten bei Beratungsterminen sowie einer Ausstellung. Foto: Gemeinde Ostbevern

„Der Frühling naht, und Bienen, Insekten und Vögel sollen sich in Ostbevern wohlfühlen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde.

In Vorbereitung auf die kommende Pflanz- und Gartensaison hat die Verwaltung daher zwei Ausstellungen des NABU (Naturschutzbund) in den Ort geholt, die darüber informieren sollen, wie Gärten naturnah gestaltet werden können und warum der Verzicht auf torffreie Produkte sinnvoll ist. Die beiden Schauen „Gönn dir Garten“ und „Moor“ sind vom 10. bis 20. März im Servicebereich der Volksbank Ostbevern zu sehen.

Am Abend des 9. März lädt die Verwaltung unter dem Motto „Gönn dir Garten und erhalte Moore“ zu einer Auftaktveranstaltung in die Bankfiliale ein. Der Einlass ist ab 18 Uhr. Um 19 Uhr wird Bürgermeister Wolfgang Annen die Schau dann offiziell eröffnen.

Im Anschluss daran wird die Biologin Dr. Berit Philipp von der NABU-Naturschutzstation Münsterland im Rahmen des Vital.NRW-Projektes „8Plus summt auf“ in einem Impulsvortrag über die Bedeutung und Förderungsmöglichkeiten heimischer Insekten und anderer Tiere im Garten berichten. „Sie will dabei viele einfache und praktische Anregungen geben, wie man den eigenen Garten insektenfreundlich und naturnah gestalten kann“, schreibt die Gemeinde in ihrer Einladung.

Danach besteht die Möglichkeit des Austauschs mit der Referentin sowie mit Vertretern der Garten- und Landschaftsbauunternehmen aus der Region, die im Ausstellungszeitraum (10. bis 20. März) Beratungen für die Gestaltung naturnaher, insektenfreundlicher und torffreier Gärten und Vorgärten anbieten werden.

Termine für eine kostenfreie Erstberatung können im Rahmen der Auftaktveranstaltung oder im Bauamt unter 0 25 32/82 35 vereinbart werden.

Startseite