1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Kontrollieren, ob alles im Fluss ist

  8. >

Bachpatenschaften für die Bever

Kontrollieren, ob alles im Fluss ist

Ostbevern

In Ostbevern sollen „Bachpatenschaften in der 8Plus-Region“ angestrebt werden. Dafür macht sich der Nabu stark.

Anne Reinker

Stellte die „Vital.NRW Projekte“ zum Thema „Bachpatenschaften“ und „8Plus summt auf“ vor: Dr. Berit Philipp (NABU). Foto: Anne Reinker

Dass die Gewässer in der Region mehr in den Blickpunkt genommen werden, wünscht sich der NABU. Dr. Berit Philipp von der Naturschutzstation Münsterland stellte daher am Donnerstag sogenannte „Bachpatenschaften in der 8Plus-Region“ vor. Das ist eines der Projekte aus dem Programm „Vital.NRW“.

Privatpersonen, Vereine oder Schulen und Kindergärten sollen damit angesprochen werden, Teilbereiche eines Gewässers zu betreuen. Damit ist etwa die Beobachtung von Bachabschnitten, Teichen oder Gräbern gemeint, ebenso die Mithilfe bei der Pflege, etwa durch Müllsammlung sowie das Melden von Auffälligkeiten. Abgestimmt wird das mit den Kommunen, der Unteren Wasserbehörde und dem Wasser- und Bodenverband.

„Bachpatenschaften laufen in Münster bereits sehr gut“, berichtete Berit Philipp. Mittlerweile gibt es 30 Patenschaften im Stadtgebiet. Vor allem von Schulen, die in der Nähe eines Gewässers gelegen sind, werde das Angebot gut genutzt. „Es kommt gut bei den Kindern an“, teilte die Referentin mit. Sie können Tiere und Pflanzen entdecken und lernen, sie zu bestimmen. „Die Verantwortung für den Lebensraum kann so gefördert werden“, meinte sie. Zudem sei es eine schöne Aktion für Familien, die sich aktiv für die Umwelt einsetzen möchten. Den Bach durch Untersuchungen und Beobachtungen besser kennenzulernen, Ideen für eine ökologische Verbesserung zu entwickeln und gegebenenfalls auch selber umsetzen, sind Inhalte der Bachpatenschaften.

Während der Projektlaufzeit werden unter anderem Exkursionen zur Artenvielfalt an den Gewässern durchgeführt, Informationsmaterialien erstellt und ein Bachpaten-Netzwerk aufgebaut.

Zum Thema

Informationen zum Projekt gibt es unter www.NABU-station.de.

Startseite