1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Kritik an verbalen Rundumschlägen

  8. >

Park-and-Ride in Brock

Kritik an verbalen Rundumschlägen

Ostbevern

Bürgermeister Karl Piochowiak nimmt noch einmal Stellung zu den Entscheidungen rund um die geplante Park-and-Ride-Anlage am Bahnhof in Brock.

Von Daniela Allendorf

Erst hü – dann hott: Der Umwelt- und Planungsausschuss hatte einstimmig dafür votiert, von den Planungen zum Park-and-Ride in Brock zunächst Abstand zu nehmen. Der Rat kippte diese Entscheidung dann kurzerhand wieder. Die Fördermittel sollen nach Möglichkeit erneut verschoben werden. Auch wenn es Probleme mit dem Baurecht und der Einhaltung von Fristen gibt. Foto: Daniela Allendorf

In der jüngsten Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses (UPA) nahm Bürgermeister Karl Piochowiak noch einmal Stellung zu den Entscheidungen rund um die Park-and-Ride-Anlage, die am Bahnhof in Brock angedacht ist. Wie berichtet, hatte der Rat in der vergangenen Woche entgegen des Beschlusses des UPA gestimmt und dem Bürgermeister aufgetragen, erneut über eine Verschiebung der Fördermittel mit dem Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) Gespräche aufzunehmen. „Dieser Gesprächstermin findet nun am 31. Mai beim NWL statt“, teilte Piochowiak mit.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE