1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Kurzen Draht aufbauen

  8. >

Unternehmenstour des Bürgermeisters

Kurzen Draht aufbauen

Ostbevern

Bürgermeister Karl Piochowiak möchte wissen, wie es um die Betreibe in der Bevergemeinde bestellt ist. Deswegen wird er in den kommenden Wochen gemeinsam mit der Wirtschaftsförderin Yvonne Ganzert eine Unternehmenstour starten. Den Auftakt machen die beiden bei der Firma Westeria.

wn

Felix Poth und Bernhard Westbrock (v.l.) informierten Bürgermeister Karl Piochowiak und Yvonne Ganzert (r.). Foto: Gemeinde Ostbevern

Sichtlich beeindruckt zeigte sich Bürgermeister Karl Piochowiak im Rahmen seines ersten Besuchs beim Unternehmen Westeria, dem Markt- und Technologieführer für Windsichter und Förderanlagen. Geschäftsführer Bernhard Westbrock und Felix Poth führten den Bürgermeister sowie Wirtschaftsförderin Yvonne Ganzert durch die Fertigungshallen des Betriebes und zeigten einzelne Montagestationen und Produkte.

In einem vertiefenden Gespräch wurde die aktuelle Situation nach dem Brand in einer der Produktionshallen im September und die Auswirkungen der Corona-Pandemie erörtert. Zudem erfolgte ein Austausch zu den Themen Klimaschutz und Fachkräftemangel, und es wurden die Möglichkeiten der Zusammenarbeit in diesen Bereichen ausgelotet.

„Das Kennenlernen der Ostbeverner Betriebe ist eine wichtige Voraussetzung für einen kurzen Draht zu den Unternehmen und für ein Netzwerk, das es ermöglicht, gemeinsam innovative Projekte zu initiieren“, so Piochowiak. „Unternehmensbesuche sind der Auftakt für ein vertrauensvolles Miteinander und einer guten Bestandspflege der Betriebe, die ein zentraler Bestandteil der lokalen Wirtschaftsförderung ist.“

Mit dem Besuch hat Karl Piochowiak gemeinsam mit der Wirtschaftsförderin eine Unternehmenstour gestartet, die in den nächsten Wochen und Monaten fortgeführt wird, um die Unternehmen vor Ort näher kennenzulernen und sich ein umfassendes Bild von der aktuellen Wirtschaftslage zu machen.

Die Besuche finden unter Berücksichtigung der notwendigen Hygieneschutzmaßnahmen statt, heißt es aus dem Rathaus. Sollte ein persönlicher Kontakt aufgrund der geltenden Beschränkungen nicht möglich sein, werden die digitalen Möglichkeiten genutzt und die Treffen finden im virtuellen Raum statt.

Unternehmen, die Interesse haben, im Rahmen der Unternehmenstour kontaktiert zu werden, können sich an Yvonne Ganzert,  0 25 32/82 35 oder E-Mail ganzert@ostbevern.de, wenden.

Startseite
ANZEIGE