1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Ladberger Schützen holen den Titel

  8. >

Tauziehwettbewerb der Landjugend

Ladberger Schützen holen den Titel

Ostbevern

„Zieht“ – von allen Seiten hallten beim Tauziehwettbewerb die Anfeuerungsrufe von Zuschauern und Teams über Pastors Wiese. Neun Mannschaften waren bei der Aktion, die die Landjugend organisiert hatte, angetreten, um den Titel des „stärksten Teams Ostbeverns“ einzuheimsen.

-dag-

Der Sieger Schützenverein Wester aus Ladbergen gegen den Zweitplatzierten, die Landjugend aus Ladbergen. Der Rasen auf Pastors Wiese hat beim Tauziehwettbewerb ein wenig gelitten, der Spaß bei den Mannschaften und bei den Zuschauern kam bei der Aktion allerdings nicht zu kurz. Foto: Daniela Allendorf

„Eigentlich hatte ich gedacht, dass jedes Duell wohl so fünf Minuten dauert. Aber, dass das so schnell geht“, sagte Heinz-Josef Zumhasch am Sonntagnachmittag bei Tauziehwettbewerb der Landjugend auf Pastors Wiese stirnrunzelnd, als die erste Partie bereits nach wenigen Sekunden entschieden war. Das langjährige Ratsmitglied hatte die Moderation des Wettkampfes für die KLJB gerne übernommen und versuchte sich auch als fairer Schiedsrichter.

Neun Mannschaften waren bei dem Wettbewerb, den die Landjugend organisiert hatte, angetreten. Mit dabei waren allerdings längst nicht nur Mannschaften aus der Bevergemeinde. Auch aus Telgte ging eine Gruppe an den Start, ebenso wie Jungs aus der Handballmannschaft vom SV Ems-Westbevern.

Nahezu konkurrenzlos verlief der Wettbewerb allerdings für die Teilnehmer aus der Nachbargemeinde Ladbergen. Nach einem klaren Durchmarsch in der Vorrunde, sicherten sich die Mitglieder vom Schützenverein Wester aus Ladbergen im Finale den ersten Platz, gefolgt von den Mitgliedern der Landjugend Ladbergen, die auf dem Silberrang landeten. Auf den dritten Platz zogen sich die Mitglieder der Gruppe „Collectus“, die allesamt aus der Bevergemeinde kamen.

Sowohl Zuschauern, als auch Teilnehmern und Organisatoren war die gute Laune die während des gesamten Wettbewerbs herrschte anzumerken. Gelitten hat allerdings der Rasen auf Pastors Wiese, hauten die Teams doch ordentlich die Hacken in den Rasen. Pastor Marco Klein nahm es mit Humor, einem Augenzwinkern und der Hoffnung, dass Rasen wohl wieder wächst.

Startseite
ANZEIGE