1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Lina und Flora folgen der richtigen Spur

  8. >

Juniorenmeisterin im Mantrailing

Lina und Flora folgen der richtigen Spur

Ostbevern

45 Minuten hatten Lina Burlage und ihre Hündin Flora, um die Spur eines vermissten zu finden. So die Aufgabe bei der Bundessiegerprüfung im Maintrailing. Das Paar brauchte jedoch lediglich 35 Minuten und sicherte sich so den Juniorenmeistertitel.

Die Ostbevernerin Lina Burlage (15) wurde mit ihrer Hündin Flora Juniorenmeisterin im Mantrailing. Foto: privat

Beim Hundesportverein „Hund, Spaß & Sport“ ist die Freude in diesen Tagen groß, sind doch Lina Burlage (15) und ihre Hündin Flora jüngst Juniorenmeister in der Bundessiegerprüfung im Mantrailing des Deutschen Verbandes für Gebrauchshundesportvereine (DGV) in Kiel geworden. Das Paar trat in der höchsten Klasse, der Mantrailing III an, bei der es um die Personensuche mit dem Hund anhand des Individualgeruchs der vermissten Person geht.

Zugelassen waren dort 16 Starter in verschiedenen Altersklassen, die ihr Können beim Mitgliedsverein GHV Friedrichsort in Schleswig-Holstein unter Beweis stellen mussten. Die Startreihenfolge wurde per Los entschieden.

Freies arbeiten an der langen Leine

Die zu suchende Person war 18 Stunden vor dem Start eine festgelegte Strecke von einem Kilometer Länge durch die Stadt gelaufen. „Lina musste diese Strecke mit ihrer Flora innerhalb von 45 Minuten verfolgen, und der Hund musste die fremde Person durch Vorsitzen eindeutig anzeigen“, erklären die Verantwortlichen aus Ostbevern in einer Pressenotiz zu der Aufgabe. Dabei wird der Hund im Geschirr an einer bis zu zehn Meter langen Leine geführt, die dem Hund ein freies Arbeiten ermöglicht. Am Startpunkt wird dem Team eine Geruchsprobe überreicht die von der zu suchenden Person stammt. Bei der Suche gibt es keinerlei Hinweise oder Hilfen. Eine große Herausforderung für die Teams sind alleine schon die vielen Zuschauer die einem bei dieser Prüfung folgen.

Ein gutes Team

„Lina und Flora haben bewiesen, dass sie als Team gut zusammenarbeiten und schafften die Strecke in 35 Minuten, trotz recht kräftigen Windes“, heißt es vom Verein weiter. Das sei nur möglich, wenn der Hund ein sicheres Suchverhalten anzeigt und die Hundeführerin das Verhalten ihres Hundes sicher deuten könne. Beide trainieren seit zwei Jahren regelmäßig im Verein.

Mantrailing erfreue sich einer immer größeren Beliebtheit und sei im DVG eine neuere Sportart, heißt es weiter. Bereits seit sieben Jahren wird im Ostbeverner Verein unter der Leitung von Anja Welp trainiert. Inzwischen gibt es drei Trainingsgruppen, die sich an unterschiedlichen Tagen in der Woche an den verschiedensten Orten um und in Ostbevern treffen, um zu trainieren.

Startseite
ANZEIGE