1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Mahnung zur Wahrung von Frieden und Völkerrecht

  8. >

Aktion der Ostbeverner Lions

Mahnung zur Wahrung von Frieden und Völkerrecht

Ostbevern

Spontan trafen sich die Mitglieder der Ostbeverner Lions am Montagnachmittag, um ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine zu setzen.

Am Montagnachmittag versammelten sich die Mitglieder der Lions und weitere Ostbeverner zu einer spontanen Mahnwache vor dem Rathaus. Foto: Lions Ostbevern

Am Montag um 10 Uhr Ortszeit wurde bei der Uno in New York die erste Dringlichkeitssitzung der Vollversammlung seit Jahrzehnten eröffnet. Tagesordnungspunkt war die Beratung einer vom ukrainischen Präsidenten beantragten Resolution gegen den von Vladimir Putin geführten Angriffskrieg auf sein Land. Im Sicherheitsrat blockiert das russische Veto jede ähnlich gerichtete Resolution. Die Generalversammlung ist aber die Stimme aller Nationen der Welt.

Aus dem Anlass rief der Lions Club Ostbevern spontan zeitgleich, um 16 Uhr Ostbeverner Zeit, Mitglieder und Gleichgesinnte zu einer Mahnwache für Frieden und Völkerrecht vor dem Rathaus zusammen. Knapp 30 Personen folgten dem spontanen Aufruf, und auch Bürgermeister Karl Piochowiak gesellte sich zu der kurzfristig angemeldeten Kundgebung.

Lions Clubs weltweit stehen für Frieden, Freiheit, Völkerrecht und Völkerverständigung und sehen sich verpflichtet, dafür Stellung zu nehmen.

Als einzige Nichtregierungsorganisation (NGO) mit Sitz bei den UN kommt Lions unter den Serviceclubs eine besondere Relevanz und Stimme zu. Die Hoffnung der Lions in Ostbevern lautete: „Der völkerrechtswidrige Eroberungsfeldzug von Präsident Putin sollte von der Mehrheit der UNO Mitglieder verurteilt werden. So würde die Weltversammlung eine klare Stellungnahme und Botschaft aussenden, die niemand ignorieren kann, eine deutliche Mahnung zur Wahrung von Frieden und Völkerrecht.“

Auch die Lions in Ostbevern wollten deshalb ihre Stimme erheben. Sprecher Michael Hundrup meinte: „Wir können den Krieg nicht stoppen, aber wir können und sollen unsere Haltung zeigen, und wir finden es sehr erfreulich, dass eine ganze Reihe Nicht-Lions aus Ostbevern an unserer Mahnwache teilgenommen haben“.

Startseite
ANZEIGE