1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Mehr Platz für Urnengräber

  8. >

Neues Feld auf dem Friedhof

Mehr Platz für Urnengräber

Ostbevern

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Urnengräbern hat die Gemeindeverwaltung auf dem Friedhof in Ostbevern ein neues Urnenfeld anlegen lassen. Das kann von momentan 18 noch um 20 weitere Urnengrabflächen erweitert werden.

wn

Bürgermeister Wolfgang Annen (r.) ließ sich von Josef Göcke, zuständiger Sachbearbeiter für das Friedhofswesen im Rathaus, das neu angelegte Urnengrabfeld auf dem Ostbeverner Friedhof zeigen. Foto: Gemeinde Ostbevern

Friedhöfe sind seit jeher ein Spiegelbild der Gesellschaft. Und so wie diese sich wandelt, verändert sich auch die Bestattungskultur. Darauf reagiert jetzt die Gemeinde als Trägerin des Friedhofs in Ostbevern, heißt es in einer Mitteilung der Verwaltung.

Sie hat aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Urnengräbern auf dem Friedhof nun vom Gartenbauunternehmen Woltering, das für die Pflege- und Unterhaltung auf dem Gelände zuständig ist, ein neues Urnenfeld anlegen lassen.

Die Urnengrabflächen wurden in einem Bereich geschaffen, in dem zuvor – getrennt durch eine Hecke – auf jeder Seite zweireihig Einzel- und Doppelgräber für Erdbestattungen vorhanden waren. Die in zweiter Reihe gelegenen Gräber wurden größtenteils aufgegeben, sodass der mittig liegende Bereich durch die Anlage des Urnengrabfeldes neu gestaltet werden konnte, heißt es weiter.

Momentan bietet dieser Bereich Platz für 18 Urnengräber. Werden weitere Erdgräber in diesem Bereich aufgegeben, kann das Areal um zusätzliche 20 Urnengrabflächen erweitert werden.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Gemeinde den vor dem Hochkreuz liegenden Bereich umgestaltet und dort ein Urnenfeld mit 24 Gräbern angelegt.

Startseite