1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Mehr Schäden als gedacht

  8. >

Vorbereitungen im Beverbad laufen

Mehr Schäden als gedacht

Ostbevern

Wann genau die Saison im Freibad des Beverbades beginnt, ist aktuell noch nicht klar. Noch stehen einige Reparaturarbeiten an, außerdem wird parallel an einem Hygieneschutzkonzept gearbeitet.

Schwimmmeister Christian Schwarzenberg begutachtet im Rahmen der Reinigungsarbeiten die Schäden am Becken. Foto: Daniela Allendorf

Seit Beginn des Monats laufen die Vorbereitungen für die Freiluftsaison im Beverbad (WN berichteten). Schon zu Beginn der Reinigungsarbeiten zeigte sich, dass der Winter an der einen oder anderen Stelle seine Spuren hinterlassen hat. Haarrisse in den Fliesen des Beckens, darin eindringendes Wasser und als Folge des Frostes abgeplatzte Fliesen sind in der Regel normal.

In diesem Jahr zeigt sich jedoch ein vergleichsweise größeres Schadensbild als in den Jahren zuvor. Das teilte Bürgermeister Karl Piochowiak in der jüngsten Ratssitzung mit.

Neben den Reparaturen laufen aktuell auch die umfangreichen Abstimmungen im Zusammenhang mit den erforderlichen Hygienekonzepten. Darüber hinaus arbeiten die Verantwortlichen des Beverbades an einem Konzept, dass sich alternativ zu den aktuellen Corona-Richtlinien an der Öffnung des Bades im Rahmen der Modellregion Kreis Warendorf ausrichtet. Wann die genaue Öffnung unter welchen Bedingungen stattfinden wird, steht zurzeit noch nicht fest. Bürgermeister Karl Piochowiak ging in seinem Bericht allerdings von einem Start der Freiluftbadesaison in Ostbevern in der ersten Junihälfte aus.

Informationen zu den dann geltenden Öffnungsregelungen gibt es auch auf der Homepage der Gemeinde unter dem Menüpunkt Freizeit/Beverbad.

Startseite
ANZEIGE