1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. „Mörderische Schwestern“ gehen über Leichen

  8. >

„Crime Night“ in der Kulturwerkstatt

„Mörderische Schwestern“ gehen über Leichen

Ostbevern

Ein Krimi nach dem anderen, der allerdings auch schon mal im spannendsten Augenblick endete, gab es bei der „Crime Night“ von OK.OstbevernKultur zu hören. Mehrere Autorinnen lasen auch ihren Büchern und begeisterten damit das Publikum.

Elke Pistor führte durch das Programm und gab Hintergrundinformationen zu den Autorinnen und ihren Büchern. Foto: privat

Zu einer außergewöhnlichen Lesung hatte OK.OstbevernKultur jetzt in die Kulturwerkstatt eingeladen. Die mit Bundesmitteln über „Neustart Kultur“ geförderte Veranstaltung fand großen Zuspruch beim überwiegend weiblichen Publikum, heißt es in einer Mitteilung. Jede Autorin erhielt acht Minuten Zeit, um aus ihrem Krimi vorzulesen. Ein Schuss beendete die Lesung, und die nächste Autorin kam an die Reihe.

Mal heiter, mal traurig

Das Publikum lauschte den mal heiteren, mal traurigen, mal spannenden Geschichten. Es war auch enttäuscht, wenn der Schuss mitten in die Erzählung hineingrätschte und man doch noch so gerne gewusst hätte, wie es weitergeht.

Elke Pistor führte durch das Programm, gab Hintergrundinformationen zu den Autorinnen und ihren Büchern. Christiane Antons, Christiane Dieckerhoff, Maren Graf, Almuth Heuner, Katrin Jäger, Gisa Pauly, Elke Pistor und Alice Spogis standen nach der Lesung für Fragen zur Verfügung und signierten ihre Bücher mit persönlichen Widmungen. „Ein wunderbarer Abend“, so Mariele Fentker von OK.OstbevernKultur, „denn wann sonst hat man schon die Gelegenheit, an einem Abend so viele Autorinnen und ihre Werke kennenzulernen.“

Startseite