1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Most- und Lagerapfel gepflanzt

  8. >

„Ostbevern, wir wachsen zusammen“

Most- und Lagerapfel gepflanzt

Ostbevern

Die FDP will die Aktion „Ostbevern, wir wachsen zusammen“ wieder aufleben lassen.

-rei-

Der FDP-Ortsverband pflanzte einen neuen Apfelbaum: Karin Läkamp, Julius Gülker, Ruth Keuper, Bundestagskandidat Dr. Oliver Niedostadek, Anneliese Wobker, Manfred Läkamp, Eduard Silge (Gemeinschaft Obstbaumwiese) sowie Dr. Meinrad Aichner (v.l.). Foto: Anne Reinker

Schon vor zwei Jahren gab es die Aktion „Ostbevern, wir wachsen zusammen“. Damals wurden Dank einiger Parteiverbände und der Gemeinde eine Fläche neben dem Kinder- und Jugendcafé sowie die Obstbaumwiese mit neuen Bäumen bestückt. Dort nahm nun die FDP wieder den Spaten in die Hand und ersetzte einen eingegangenen Baum durch einen neuen.

„Wir möchten, dass es mit dieser Aktion weitergeht“, begründete Dr. Meinrad Aichner den Arbeitseinsatz, denn die Pflanzserie sei durch Corona etwas eingeschlafen. Und da die FDP sich zur Ökologie positioniere, wolle man nun die noch junge Tradition aufleben lassen. Daher unterstützte auch Dr. Oliver Niedostadek, FDP-Bundestagskandidat, die Maßnahme mit Tatkraft.

„Das ist ja eine richtige Oase hier“, freute sich Manfred Läkamp mit Blick über das Areal, das stolze 30 Bäume zählt. Bei der Auswahl des Baumes entschieden sich die Parteifreunde für einen alten Kulturapfel, einem Rheinischen Bohnapfel als Hochstamm. Das freute Eduard Silge, Aktiver der „Gemeinschaft Obstbaumwiese“, denn diese Sorte sei Most- und Lagerapfel zugleich.

Jedes Jahr schenken die Bäume zentnerweise Obst. Und da das öffentliche Fest der Gemeinschaft, immer zugunsten eines sozialen Zweckes, in diesem Jahr ausfallen muss, darf sich die Bürgerschaft am Obst frei bedienen. Angesichts einiger voll tragender Bäume dürften sich wohl zahlreiche Interessierte daran sattessen können. Vermutlich in ein oder zwei Jahren könnten auch schon die erste Früchte vom neuen Baum geerntet werden, schätzte Eduard Silge.

Startseite