1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Musiker mit internationaler Erfahrung

  8. >

Nordwestdeutsche Philharmonie Herford in St. Ambrosius

Musiker mit internationaler Erfahrung

Ostbevern

Mit jährlich rund 130 Konzerten in Deutschland und Europa nimmt sie als eines von drei Landesorchestern eine besondere Stellung im nordrhein-westfälischen Musikleben ein. Die Rede ist von der Nordwestdeutschen Philharmonie, die nach Ostbevern kommt.

Zu Gast in Ostbevern: Das Nordwestdeutsche Philharmonie Herford unter der Gesamtleitung von Matthias Hellmons Foto: privat

Zu einem Sonderkonzert lädt das Kulturforum Ostbevern ein: Am Donnerstag (19. Mai) werden um 19.30 Uhr in der St.-Ambrosius-Kirche drei Werke von Wolfgang Amadeus Mozart zu hören sein. Es spielt die Nordwestdeutsche Philharmonie Herford unter der Gesamtleitung von Matthias Hellmons.

Die Nordwestdeutsche Philharmonie ist regional verankert und nach Veranstalterangaben international gefragt: Mit jährlich rund 130 Konzerten in Deutschland und Europa nimmt sie als eines von drei Landesorchestern eine besondere Stellung im nordrhein-westfälischen Musikleben ein. Unter der Leitung ihres derzeitigen Chefdirigenten Jonathon Heyward profiliert sie sich aber auch weltweit als kultureller Botschafter der Region, in der sie seit mehr als sechs Jahrzehnten zu Hause ist.

Mehrfache Preisträgerin

Als eine Darbietung ist das Violinkonzert Nr. 5 A-Dur, KV 219, zu hören. „Dieses Werk wird von der äußerst talentierten Nachwuchsbegabung Gina Keiko Friesicke gestaltet. Sie ist mehrfache Preisträgerin bei nationalen und internationalen Wettbewerben mit zahlreichen Sonderpreisen“, heißt es in der Ankündigung.

Im Alter von zwölf Jahren debütierte sie als Solistin in der New Yorker Carnegie Hall. Seitdem tritt sie regelmäßig als Solistin mit namhaften Orchestern auf und konnte mit zahlreichen Violinkonzerten begeistern.

Gina spielt auf einer Violine von Gianbattista Ceruti (Cremona 1800), die ihr von der Deutschen Stiftung Musikleben in Hamburg als Leihgabe zur Verfügung gestellt wird.

Zu hören ist ferner die Motette „Exsultate jubilate“, KV 165, für Orchester und Sopran. Für den Solopart konnte erneut die Sopranistin Irina Trutneva gewonnen werden, die bereits in 2019 ihr Können in Ostbevern unter Beweis stellte.

Gefördert von der Sparkasse

Gefördert wird das Konzert von der Kulturstiftung der Sparkasse Warendorf. Karten gibt es zum Preis von zehn Euro (Schüler und Studierende zahlen fünf Euro) bei den Vorverkaufsstellen in Ostbevern in der Buchhandlung Düring und bei Löwenzahn, in Telgte bei Lesart und in Westbevern bei Nosthoff. Auswärtige Besucher, die keine Gelegenheit haben, eine der Vorverkaufsstellen zu besuchen, haben die Möglichkeit, ihre Vorbestellung und Überweisung des Eintrittsgeldes auf der Website des Kulturforums unter www.kulturforum-ostbevern.de vorzunehmen.

Startseite
ANZEIGE