1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Ostbevern: Schule will Ruhe und Sicherheit vermitteln

  8. >

Nach Überfall auf 13-Jährige

Ostbevern: Schule will Ruhe und Sicherheit vermitteln

Ostbevern

Die Ermittlungen der Polizei zum Überfall auf eine 13-jährige Schülerin am vergangenen Dienstag in Ostbevern laufen weiter, haben nach Angaben der Polizei von Freitag aber bisher noch keine neuen Erkenntnisse gebracht. Auch an der Schule nimmt man den Vorfall mit Bestürzen zur Kenntnis.

Von Daniela Allendorf

Nach dem Auffinden der 13-Jährigen war die Polizei am Dienstag an dem Waldstück im Großeinsatz. Foto: Daniela Allendorf

Neben dem grundsätzlichen Beratungsangebot seien die Lehrkräfte zurzeit besonders dafür sensibilisiert, auf die Schüler zu achten, teilte das Bistum Münster als Schulträger auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Gleichzeitig sei es der Schule ein Anliegen, „durch möglichst unaufgeregte und alltägliche Abläufe Verlässlichkeit, Ruhe und Sicherheit zu vermitteln“. Das sei ausdrücklich auch im Interesse der betroffenen Schülerin.

Die 13-Jährige war am Dienstag bewusstlos und mit Kabelbindern an den Händen gefesselt in einem Wald gefunden worden. Zu den Hintergründen ist bislang nichts bekannt geworden. Das Opfer, das leicht verletzt wurde, konnte sich zunächst nicht an den Vorfall erinnern.

Startseite