1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Riesige Vorfreude auf das Jubiläumsfest

  8. >

Schützenverein Westbevern Brock von 1872 feiert 150-Jähriges

Riesige Vorfreude auf das Jubiläumsfest

Brock

Für sein 150-Jähriges hat sich der Schützenverein Westbevern Brock von 1872 einiges einfallen lassen: Eins steht fest: Dieses Jubiläum dürfte sich kaum jemand entgehen lassen.

Von und

Ist der Kaiser der Ostbeverner Könige ermittelt, erwartet der Gesamtvorstand auch wieder ein spannendes Königsvogelschießen. König Oliver Lütke-Siestrup freut sich nach drei Jahren einen Nachfolger beglückwünschen zu dürfen. Foto: privat

Die festlich geschmückten Straßen verraten es: Der Schützenverein Westbevern Brock von 1872 freut sich, mit dem Fahnenschmuck die Vorfreude auf das Jubiläumsschützenfest zu wecken. 150 Jahre gilt es zu feiern! Die langen Vorbereitungen sollen endlich Früchte tragen. Zum großen Festtag an Christi Himmelfahrt haben sich acht Gastvereine angemeldet. Auch Festwirt Hubert Peppenhorst hat sein Angebot entsprechend angepasst.

Am Mittwoch (25. Mai) beginnt das Fest um 18 Uhr mit dem traditionellen „Heiderichten“ und anschließendem Biwak. „Das beliebte Eierschießen wird dieses Jahr wieder umweltfreundlich mit Klappeiern durchgeführt“, schreiben die Schützen. Es werden wieder hochwertige Gutscheine der umliegenden Gasthäuser unter den treffsicheren Schützen verlost. Der Spielmannszug „Frei Weg“ Brock übernimmt die musikalische Unterhaltung.

Programm an Christi Himmelfahrt

Das eigentliche Schützenfest beginnt am 26. Mai (Christi Himmelfahrt) um 9.30 Uhr mit dem Festhochamt in der „Herz-Jesu-Kirche“. Um 10.45 Uhr erfolgt das Antreten der Schützen auf dem Schulhof. Der Musikverein Ostbevern und der Bröcker Spielmannszug werden mit Marschmusik für den Rahmen sorgen.

Antreten werden neben den Musikzügen, dem Vorstand, Kranz- und Fahnenträgern auch der erste und zweite Zug der Ehrengarde, die Damengarde und die weiteren Schützen. Majestät Oliver Lütke-Siestrup wird mit Ehefrau Bettina noch einmal die Reihen abschreiten und den zahlreichen Ehrungen verdienter Schützen beiwohnen.

Auch in diesem Jahr wird am Ehrenmal wieder ein Kranz zum Gedenken der Verstorbenen der Weltkriege niedergelegt. Der Musikverein Ostbevern wird die feierliche musikalische Begleitung übernehmen. Dann geht es zum Schützenplatz, um einen neuen Regenten oder eine neue Regentin zu ermitteln.

Gegen 12 Uhr werden die Gastvereine erwartet, die um um 12.45 zum Aufmarsch auf den Sportplatz antreten. Um 13 Uhr wird es Festansprachen geben und im Anschluss einen kleinen Empfang für die geladenen Gäste. Zugleich wird das Kaiserschießen der Ostbeverner Könige an der Vogelstange vorbereitet und das Preisschießen der Gastvereine am Luftgewehrstand.

Projekt „Straßenkinder Nairobi“

Bereits ab 14 Uhr wird im „Dorfspeicher“ Kaffee und Kuchen angeboten. Mit dem Erlös der Kaffeetafel wird das Projekt „Straßenkinder Nairobi“ unterstützt. Dieses Projekt wird schon seit Jahren durch Bernadette Bensmann und Brigitte Ridder aktiv betreut.

Ist der Kaiser der Ostbeverner Könige ermittelt, erwartet der Gesamtvorstand auch wieder ein spannendes Vogelschießen. König Oliver Lütke-Siestrup freut sich, nach drei Jahren einen Nachfolger beglückwünschen zu dürfen.

Den Nachmittag über fährt wieder die kleine Eisenbahn und im Festzelt wird ein Zauberer eigens zum Jubiläum eine Vorstellung geben. Auch den Jüngsten soll etwas geboten werden. Die Schießriege bietet wieder eine Besonderheit für den Nachwuchs an: Ab acht Jahren kann mit einem Lichtgewehr mit Lasertechnik auf Zielscheiben geschossen werden.

Preisschießen am Luftgewehrstand

Auch beim Preisschießen am Luftgewehrstand kann jeder mitmachen, es gibt wieder wertvolle Preise – auch für Nochnichtmitglieder. Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren ermitteln am Schießstand den Jugendkönig.

Gegen 17.30 wird noch einmal angetreten, um die Sieger des Tages zu ehren. Die feierliche Proklamation des neuen König folgt wie gewohnt am Freitag. Damit der Jubiläumstag einen feierlichen Abschluss bekommt, folgt mit dem öffentlichen Ball ab 20 Uhr im Schützenzelt ein weiterer Programmpunkt. „Eintritt frei“ heißt es an diesem Abend. DJ Marius Recker will für Stimmung sorgen und den Gästen einheizen.

Am Freitag treten die Schützen wiederum um 14 Uhr auf dem Schulhof an. Anlässlich des Jubiläums wird es ein Kaiserschießen für alle Bröcker Könige geben. Anschließend wird noch der „Nierdelkönig“ ermittelt. Mit dem Luftgewehr werden die Pokal- und Plakettenwettbewerbe ausgeschossen.

Alexandra Bücker organisiert unter Mithilfe weiterer Helfer in diesem Jahr wieder das Kinderschützenfest. Gleichzeitig sorgt der Förderverein der Kita Outlaw für frische Waffeln.

Große Proklamation

Um 18 Uhr gibt es die große Proklamation. Dem Regentenpaar der letzten drei Jahre, König Oliver Lütke-Siestrup und Königin Bettina, werden die Insignien abgenommen und feierlich an die Nachfolger überreicht. Der Hofstaat wird vorgestellt. Der ab 20 Uhr stattfindende Königsball gibt allen Schützen Gelegenheit, das neue Königspaar zu feiern. Die Band „Fernandos“ will wieder die Gäste auf der Tanzfläche zum Schwitzen bringen.

Am 28. Mai (Samstag) sind alle Mitglieder wieder zum gemütlichen Frühschoppen eingeladen. Die Schützen treffen sich ab 11 Uhr am Dorfspeicher und lassen das Fest bei einem Gläschen Freibier noch einmal Revue passieren. Dazu werden ein Paar Würstchen auf dem Grill gedreht. „Für ausreichend Gesprächsstoff ist nach den Festtagen sicherlich gesorgt“, schreiben die Schützen in ihrer Mitteilung abschließend.

Startseite
ANZEIGE