1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. „Selma Lagerlöf brach mit Konventionen“

  8. >

OK.Ostbevern-Kultur organisiert Mittsommer-Lesung

„Selma Lagerlöf brach mit Konventionen“

Ostbevern

Die Autorin Charlotte von Feyerabend war jetzt zu Gast in Ostbevern - und zog 70 Zuhörerinnen und Zuhörer in ihren Bann.

Die Besucher genossen die Abendatmosphäre und erfuhren viel über und von Charlotte von Feyerabend. Foto: privat

Zu einer Mittsommer-Lesung hatte jetzt der Verein OK.Ostbevern-Kultur eingeladen. Die Autorin Charlotte von Feyerabend stellte ihren historischen Roman „Selma Lagerlöf“ vor und ließ dabei neben originalen Textpassagen von Lagerlöf auch historische Hintergrund-Informationen über Schweden im ausgehenden 19. Jahrhundert im Allgemeinen sowie über die Lebensumstände von Lagerlöf im Speziellen einfließen. Knapp 70 Zuhörer lauschten im Hof des „Kleinen Hofladens“ den Ausführungen der Autorin, heißt es im Pressetext.

„In Deutschland weiß man sehr wenig über Selma Lagerlöf“, begann von Feyerabend in ihrem allgemeinen Teil, „man kennt sie als Autorin des Nils Holgersson und weiß vielleicht noch, dass sie die erste Frau war, die den Literatur-Nobelpreis bekam. Aber wer ist die Frau hinter diesem Werk?“

Dieser Fragestellung ging von Feyerabend anhand von Briefen und biografischen Schriften der Autorin nach und untermalte ihre Ausführungen mit Bildmaterial. So erfuhren die Zuhörer, dass Lagerlöf erst als Lehrerin arbeitete, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, dass sie in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung stand und als Frau alleine reiste, was zu der damaligen Zeit eine Ungeheuerlichkeit war. „Selma Lagerlöf brach immer wieder mit den Konventionen ihrer Zeit“, so von Feyerabend, „und das galt für ihr Leben genauso wie für ihre Bücher.“

Diese Vielschichtigkeit der Persönlichkeit von Selma Lagerlöf findet sich auch im Roman von Charlotte von Feyerabend wieder. Die Leser begleiten sie, als in ihren Jugendjahren ihr Zuhause wegen Geldnöten verkauft wird, sie ihre erste Freundin und Reisegefährtin Sophie Elkan kennenlernt, sie durch Schweden reist, um für den Nils Holgersson zu recherchieren – die späteren Jahre des Ruhms und Wohlstandes werden nicht ausgespart.

Eingerahmt wurde die Autorenlesung von dem münsterschen Musiker Jochen Schepers, der die Gäste mit traditionellen Folk-Songs, die auf die Stationen des Romans abgestimmt waren, auf eine musikalische Reise durch Schweden mitnahm.

Startseite
ANZEIGE