1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Sicher und sichtbar auf dem Fahrrad

  8. >

Kreis Warendorf stellt Signalwesten

Sicher und sichtbar auf dem Fahrrad

Ostbevern

Sie gehören mittlerweile zum alltäglichen Bild im Straßenverkehr: gelbe Warnwesten. Der Kreis Warendorf stellte nun 300 hochwertige Signalwesten der Franz-von-Assisi-Grundschule in Ostbevern bereit.

Freuen sich über die neuen Signalwesten für die Radfahrausbildung (v.l.): Werner Schweck (Geschäftsführer Verkehrswacht im Kreis Warendorf), Burkhard Hemmann (Mobilitätsmanager Kreis Warendorf), Jürgen Holtmann (Bezirksbeamter der Kreispolizeibehörde), die Kinder der Franz-von-Assisi-Grundschule Ostbevern, Maria Austrup (Klassenlehrerin Franz-von-Assisi-Grundschule) und Richard Rauer (Verkehrssicherheitsberater Kreispolizeibehörde Warendorf). Foto: Kreis Warendorf

Die Verkehrssicherheit ist ein hohes Gut. Deshalb bieten Kreisverwaltung, Kreispolizeibehörde und Verkehrswacht viele präventive Maßnahmen an, die Unfälle im Straßenverkehr vermeiden sollen. Eine davon ist die Radfahrausbildung der Grundschulkinder, für die der Kreis Warendorf jetzt 300 hochwertige Signalwesten bereitstellt.

„Die Radfahrausbildung ist besonders wichtig für unsere Jüngsten, weil sie die Gefahren im Straßenverkehr oftmals noch nicht richtig einschätzen können“, so Landrat und Polizeichef Dr. Olaf Gericke.

In jedem Jahr unterstützen dabei sechs Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde die 49 Grundschulen im Kreis Warendorf. Sie geben Hilfestellung durch Informationen beim Elternabend und üben Radfahren mit den Kindern im öffentlichen Verkehrsraum.

Weitere Utensilien

Auch die Verkehrswacht im Kreis Warendorf wirkt bei der Radfahrausbildung mit. „Wir stellen Unterlagen für die Ausbildung und Prüfung zur Verfügung“, informiert Werner Schweck, Geschäftsführer bei der Verkehrswacht. Dazu gehört auch ein Fahrradpass und ein Aufkleber „Erfolgreiche Radfahrausbildung“.

„Die Westen helfen uns sehr bei der praktischen Arbeit“, macht Verkehrssicherheitsberater Richard Rauer von der Kreispolizeibehörde deutlich. „Schließlich verfügen nicht alle Grundschüler über eine solche Sicherheitsweste. Da sie sehr robust sind, können wir sie über viele Jahre verwenden.“

Burkhard Hemmann, Mobilitätsmanager der Kreisverwaltung, übergab die Westen der Franz-von-Assisi-Grundschule in Ostbevern an der Kreispolizeibehörde. Zudem hatte der Mobilitätsmanager 200 reflektierende Klackarmbänder mitgebracht, die sowohl bei der Fahrausbildung als auch bei der allgemeinen Verkehrserziehung verwendet werden können.

Drei Rucksäcke, jeweils befüllt mit einem Multifunktionstuch, einem Sattelbezug und einer Trinkflasche, werden im Rahmen der Radfahrausbildung an der Franz-von-Assisi-Grundschule unter den Kindern im vierten Schuljahr verlost.

Startseite
ANZEIGE