1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Sicherer Umgang mit dem Smartphone

  8. >

Medienschutzparcours

Sicherer Umgang mit dem Smartphone

Ostbevern

Den Viertklässlern in Ostbevern wird im Rahmen der „Drogen- und Suchtpräventionstage“ mit Hilfe eines Medienparcours der sichere Umgang mit dem Smartphone vermittelt.

-rei-

Die Viertklässler beider Grundschulen (hier in der Franz-von-Assisi-Schule) bekamen den richtigen und sicheren Umgang mit dem Internet vermittelt. Foto: Anne Reinker

Die Aktion der „Drogen- und Suchtpräventionstage“ der Gemeinde wird in diesen Tagen an beiden örtlichen Grundschulen mit einem Medienschutzparcours umgesetzt. Den Viertklässlern wird in diesem Rahmen der sichere Umgang mit dem Smartphone vermittelt. Vorab gingen dem Elternabende voraus, bei denen mit Referentin Rita Niemerg, Eltern-Medien-Trainerin des Kreises Warendorf, unter anderem Altersgrenzen und Nutzungsbeschränkungen besprochen wurden.

Smartphone, Computer & Co. sind zu einem ständigen Begleiter von Kindern und Jugendlichen geworden und bieten Chancen wie auch Risiken zugleich. „Es fängt so langsam an, dass die Kinder ein Handy haben“, erklärte Maria Austrup. „Viele Eltern überlegen auch, mit dem Übertritt zur weiterführenden Schule ein Smartphone für das Kind anzuschaffen.“ Vor allem die Videoplattform TikTok, über die kurze Filmsequenzen angeschaut werden können, die aber auch ein soziales Netzwerk anbietet, fasziniere viele Kinder, sagte die Lehrerin. Da sei es jetzt der richtige Zeitpunkt, die Schülerinnen und Schüler auf die Gefahren hinzuweisen, die die Benutzung eines Smartphones berge.

In Kleingruppen beschäftigten sich die Kinder etwa damit, wie ein sicheres Passwort aussieht, welche Bilder hochgeladen werden dürfen und vor allem, was beim Chatten beachtet werden muss. Ziel dabei ist es, die Kinder zu einem bewussten und kritischen Umgang mit diesen Thema zu befähigen. Die Lehrer setzten dies auf interaktive und spielerische Weise mit den Schülerinnen und Schülern um. „Der Medienschutzparcours schafft eine gute Basis, damit die Kinder wissen, wie sie am besten ein Handy nutzen können“, sagte Maria Austrup.

Startseite