1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Spenden, kaufen, Gutes tun

  8. >

Flohmarktstand zugunsten der ukrainischen Flüchtlinge

Spenden, kaufen, Gutes tun

Ostbevern

Der Erlös wird ukrainischen Flüchtlingen zu Gute kommen. An einem Flohmarktstand sollen gebrauchte und gut erhaltene Bücher und Spiele verkauft werden.

Von und

Bücher sind bei dem Flohmarkt ebenso gerne gesehen, wie Gesellschaftsspiele. Foto: dpa

Für einen Flohmarktstand sucht das Brückenprojekt Ostbevern gebrauchte aber gut erhaltene Kinderbücher und Kinderspiele. Auf dem Ostbeverner Wochenmarkt am 7. April sollen die gespendeten Gegenstände dann weiterverkauft werden. Der Erlös wird ukrainischen Flüchtlingen zu Gute kommen.

Die Idee, einen Flohmarktstand zu Gunsten der ukrainischen Flüchtlinge zu organisieren, hatten Daniela Große Hokamp und Susanne Ahlert, die das Ostbeverner Brückenprojekt pädagogisch betreuen. Seit 2015 kümmert sich die vom Kinder- und Jugendwerk getragene Maßnahme im Rahmen einer Mutter- und Kindgruppe um Familien und Kinder mit Fluchthintergrund. Für sie – aber auch für die Frauen, die regelmäßig das Angebot des örtlichen Brückenprojekts in Anspruch nehmen – selbstverständlich: jetzt auch den ukrainischen Familien, die sich auf der Flucht befinden, zu helfen. Dabei hoffen sie auch auf die Unterstützung vieler Ostbeverner.

Sie laden deshalb dazu ein, nicht mehr genutzte aber gut erhaltene Kinderbücher sowie Kinder-Gesellschaftsspiele für den Wiederverkauf zu spenden. Abgegeben werden können die Gegenstände vom 21. bis 25. März jeweils zwischen 15 und 17 Uhr am Kinder- und Jugendwerk, Lienener Damm 36 b. „Wir bitten darum, dass pro Person oder Familie nur maximal 15 Bücher und nur maximal zwei Spiele abgegeben werden“, hoffen die beiden Pädagoginnen zwar auf zahlreiche aber nicht zu viele Sachspenden. „Wir müssen das, was uns gespendet wird, ja auch verkaufen können“, bitten sie um Verständnis.

Wer lieber Geld spenden möchte, kann auch das tun. Das Brückenprojekt kooperiert in diesem Fall mit der AWO – Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems –, deren Migrationsdienst auch in Ostbevern unterstützt und bei dem auch Daniela Große Hokamp als Sozialarbeiterin tätig ist.

Auf Wunsch ist die Ausstellung einer Spendenquittung möglich.

Die Bankverbindung lautet: AWO Kreisverband Unna, IBAN: DE46 443500600000036335, BIC WELADED1UNN.

Wichtig ist, bei der Überweisung folgenden Zweck anzugeben: „Hilfe für die Ukraine – Brückenprojekt Ostbevern“, damit die Geldspende auch richtig zugeordnet werden kann.

Das gespendete Geld kommt zu 100 Prozent ukrainischen Flüchtlingen zu Gute.

Startseite
ANZEIGE