1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Spiel und Spaß auf den vier Courts

  8. >

Tennisclub organisiert Sportnachmittag für den Nachwuchs

Spiel und Spaß auf den vier Courts

Ostbevern

Sportliche Aktivitäten im vergangenen Winter? Fehlanzeige! Doch nun hatte der Tennisclub Ostbevern seinen Nachwuchs in die Tennishalle eingeladen. Dort warteten viele Aktivitäten.

Der Tennis-Nachwuchs des TCO kam beim eigens für ihn organisierten Sportnachmittag voll auf seine Kosten. Foto: Lukas Peschke

Der Lautstärkepegel stieg in der Tennishalle Ostbevern am Samstagnachmittag in fast vergessene Höhen. Nach einer Wintersaison 2020/21, in der vor dem Hintergrund der Pandemie gar keine Jugendveranstaltung stattfinden konnte, lud der Tennisclub Ostbevern (TCO) an diesem Tag alle jugendlichen Vereinsmitglieder ein, um sich bei Spiel und Spaß auspowern und austoben zu können.

Rund 20 Kinder und Jugendliche zwischen neun und 14 Jahren ließen sich laut einer Vereinsmitteilung dieses Angebot nicht entgehen und hatten viereinhalb Stunden sichtlich Spaß auf allen vier reservierten Courts.

Interessantes Reaktionsspiel

Neben Kleinfeldspielen wie Rundlauf sowie dem Ausprobieren verschiedener Trainingsgeräte, wurden auch Doppel in unterschiedlichen Paarungen gespielt. Ein Highlight war das Ausprobieren der neuen „BlazePods“ der Tennisschule Müller. Dabei handelt es sich um ein Reaktionsspiel, bei dem Handlungsschnelligkeit, Sprints und Reflexe trainiert werden, indem aufleuchtende LED-Hütchen durch Berührungen mit Hand oder Fuß innerhalb eines festgelegten Zeitraums ausgeschaltet werden.

In den Spielpausen versorgten Jugendwartin Karin Walbelder und Vorstandsmitglied Alexandra Sohn die Spielerinnen und Spieler mit frischen Hot Dogs, warmen Laugenstangen und kalten Getränken.

Ermöglicht wurde der Jugendnachmittag durch das NRW-Kleinstförderprogramm „2000 x 1000 für das Engagement“, auf dessen Grundlage der Landrat des Kreises Warendorf dem Verein kurzfristig finanzielle Mittel für die Hallenmiete, die Anschaffung von Tennisbällen und die Verpflegung bewilligte.

Positives Fazit

Der TCO nahm diese Gelegenheit sehr dankbar an. Das Organisationsteam rund um Sportwart Frank Müller und Lukas Peschke zog laut der Vereinsmitteilung am Abend ein positives Fazit: „Unser Ziel, die Vereinsjugend jahrgangs-, mannschafts- und auch trainingsgruppenübergreifend näher zusammenzubringen, ist absolut aufgegangen. Im Vordergrund stand das Miteinander und bewusst kein Wettkampf- oder Turniercharakter. Dieses Konzept hat sich bewährt und für eine Neuauflage empfohlen.“

Die Verantwortlichen meinen abschließend: „Eine rundum gelungene Veranstaltung, nach deren Ende es an der Raiffeisenstraße wieder ruhiger wurde.“

Startseite
ANZEIGE