1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. „Sternsinger-Drive-In“ und Segenshaltestelle

  8. >

Diesjährige Aktion in St. Ambrosius

„Sternsinger-Drive-In“ und Segenshaltestelle

Ostbevern/Brock

Zumindest eingeschränkt konnten die Sternsinger in Brock von Haus zu Haus ziehen und den Segen spenden. Damit aber alle Haushalte die Möglichkeit haben, sich an der Sternsinger-Aktion zu beteiligen, hat sich die Gemeinde was einfallen lassen.

-dag-

Bereits am vergangenen Sonntag fand in der Kirche Herz Jesu ein Aussendungsgottesdienst statt. Foto: privat

Die Sternsingeraktion steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit.“ Für die vielen Mädchen und Jungen in den Sternsinger-Projekten weltweit sind die Spenden der Sternsingeraktion wichtiger denn je. Denn sie leiden laut einer Pressemitteilung der Gemeinde St. Ambrosius noch immer ganz besonders unter den Folgen der Corona-Krise. Auch in diesem Jahr wird es nicht überall möglich sein, dass die Sternsinger von Haus zu Haus ziehen.

Bereits am vergangenen Sonntag feierten die Sternsinger aus Brock einen Aussendungsgottesdienst in der Kirche Herz Jesu. Anschließend zogen 14 motivierte Sternsinger durch den Ortskern von Brock, um den Segen in die Häuser und Wohnungen zu bringen und um Spenden für das von den Bröckern unterstützte Projekt „Mukisa Foundation“, das sich in Uganda für Familien mit Familienmitgliedern mit Behinderungen engagiert, zu sammeln.

Da die Veranstaltung in diesem Jahr coronakonform und nach einem strengen Hygienekonzept durchgeführt werden musste, war es nicht möglich, die Höfe und Haushalte rings um den Ortskern zu besuchen. Diese Häuser wird im Laufe der Woche – wie bereits im Vorjahr praktiziert – eine Segenstüte erreichen, die unter anderem einen Segensaufkleber und einen Spendenaufruf enthält und über die Aktion des Dreikönigssingens informiert.

Darüber hinaus wird in diesem Jahr am kommenden Sonntag (9. Januar) erstmalig ein „Sternsinger-Drive-In“ angeboten: Eine einzelne Sternsingergruppe wird in der Zeit von 10.30 bis 13 Uhr an der Kirche auf Besucher warten, die vorzugsweise mit dem PKW vorbeikommen, das Sternsingerlied hören und persönlich eine Spende abgeben möchten.

In der Kirche St. Ambrosius in Ostbevern gibt es vom 7. Januar bis zum 2. Februar 2022 neben der Krippe wieder eine sogenannte Segenshaltestelle. Dort werden verschiedene Utensilien wie Segensaufkleber, Kreide, Sternsinger-Bändchen, Spendentütchen und ein Flyer zu finden sein, mit denen man sich seine eigene Segenstüte zusammenstellen kann.

Wem es nicht möglich ist, sich den Segen abzuholen oder von jemanden gebracht zu bekommen, kann sich per E-Mail (sternsingen-ostbevern@web.de) oder unter 01 573 / 44 89 284 melden. Dann werden im Laufe des Aktionszeitraumes Segensboten den Segen kontaktlos einwerfen.

Das Projekt in Ostbevern unterstützt in diesem Jahr mithilfe der Spenden die Förderung von Straßenkinderschulen in Kenia. Auf dem Flyer findet sich neben einer Erklärung zur Aktion ein QR-Code mit dem Interessierte auch direkt spenden können. Alternativ können Spenden kontaktlos überwiesen oder in den Pfarrbüros zu den jeweiligen Öffnungszeiten abgegeben werden.

Startseite
ANZEIGE