1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Sternsingeraktion: „Sicher und kontaktlos“

  8. >

Details werden geplant

Sternsingeraktion: „Sicher und kontaktlos“

Ostbevern

Von Haus zu Haus ziehen, das wird bei der Sternsingeraktion 2021 nicht möglich sein. Sie werde aber stattfinden, betont Pastoralreferent Florian Schulz von der St.-Ambrosius-Gemeinde. Der genaue Ablauf wird derzeit geplant.

wn

Im Januar dieses Jahres konnten die Sternsinger, hier aus Ostbevern, noch von Haus zu Haus ziehen. Foto: Reinker

Gerade erst hatten die Vorbereitungsteams die Sternsingeraktion in Brock und Ostbevern durchgeplant, Hygienekonzepte erstellt und die ersten Informationen über die Schulen an die Kinder weitergereicht, da kam der bis zum 10. Januar geltende Lockdown. So mussten die Pläne verworfen werden. Das schreibt Florian Schulz, Pastoralreferent von St. Ambrosius.

Die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder wird in Ostbevern und Brock Anfang des kommenden Jahres nicht wie gewohnt von Haus zu Haus stattfinden, „aber sie wird stattfinden“, betont Schulz. Und zwar „sicher und kontaktlos“. Über den genauen Ablauf würden sich die Vorbereitungsteams in Brock und Ostbevern derzeit Gedanken machen.

„Fest steht“, so Schulz, „dass die Sternsingeraktion von Anfang Januar bis zum 2. Februar andauern und es verschiedene Aktionen geben wird, damit der Segen und die damit verbundene froh- und mutmachende Botschaft zu den Menschen gelangen kann.“

Startseite
ANZEIGE