1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Terminkalender wieder gut gefüllt

  8. >

Versammlung des Spielmannszuges „Frei Weg“

Terminkalender wieder gut gefüllt

Ostbevern

Corona machte auch den Mitgliedern des Spielmannszuges „Frei Weg“ einen Strich durch die Rechnung, was Auftritte anbelangt. Doch die Durststrecke ist vorbei.

Von Anne Reinker

Foto: Anne Reinker

So kurz wie der Jahresrückblick des Spielmannszuges „Frei Weg“ bei seiner Versammlung ausfiel, umso umfangreicher sieht sein Terminkalender für die kommenden Monate aus. Dieser war Tagesordnungspunkt und konnte ebenso wie der Wahlmarathon zügigen Schrittes bearbeitet werden.

Christoph Dieckmann hieß im Dorfspeicher nicht nur die aktiven Mitglieder willkommen, auch die Ehrenmitglieder nutzten die Gelegenheit, sich ein aktuelles Bild vom Spielmannszug zu machen.

Bei ganzen drei Veranstaltungen konnten die Musiker im Jahr 2021 aufspielen: beim Lichterfest des örtlichen Kindergartens, beim Fototermin für das Festbuch des Schützenvereins sowie bei der Radtour der Schützen. Dementsprechend kurz hielt Schriftführer Simon Knapheide seine Ausführungen im Rückblick.

Letztendlich spiegelte sich die Situation auch im Kassenbericht wieder, den Albert Bücker verlas. „Die Corona-Zeit hat dem Verein finanziell nicht gutgetan“, kommentierte Christoph Dieckmann die derzeitige Lage.

Wahlen zum Vorstand

Der komplette Vorstand musste gewählt werden, da die Pandemie die turnusgemäße Versammlung im letzten Jahr unmöglich machte. Wiedergewählt wurden Christoph Dieckmann (Vorsitzender), Albert Bücker (Kassierer), Simon Knapheide (Schriftführer), Jannis Macke (zweiter Schriftführer) sowie die Beisitzer Melanie Brüske und Mareike Bücker. Bernd Stiepermann allerdings gab sein Amt als stellvertretender Kassierer ab. Aus zeitlichen Gründen, wie er betonte. „Ich kann die Vorstandsarbeit nicht mehr so leisten, wie ich das gerne hätte“, meinte er. Dem Verein wird er weiterhin treu bleiben. Julia Grebing trat in seine Fußstapfen und wird fortan Albert Bücker unterstützen.

Insgesamt ist der Spielmannszug „Frei Weg“ gut aufgestellt: Mehr als 20 aktive Musiker bereichern mit ihren instrumentalen Beiträgen verschiedene Veranstaltungen. „Nachwuchs ist immer gerne gesehen“, forderte Simon Knapheide dennoch Interessierte auf, zu den Proben zu kommen.

Der Terminkalender für das Jahr steht. Der Spielmannszug beteiligt sich unter anderem an den Schützenfesten in Brock – aber auch bei den Ambrosius-Schützen und in Brock-Nord. Seit vielen Jahren begleiten sie auch das Schützenfest in Ladbergen-Hölter. Im Weiteren stehen noch das Musikfest Vadrup und das Musikfest des MVO im Programm. Ein Höhepunkt in diesem Jahr wird der Erntedankumzug sein, an dem die Instrumentalisten nicht nur mit ihrer Musik, sondern auch mit einem eigenen Wagen teilnehmen wollen.

Startseite
ANZEIGE