1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Theres Erpenbeck neu im Verwaltungsteam

  8. >

Gemeinde St. Ambrosius professionalisiert Strukturen

Theres Erpenbeck neu im Verwaltungsteam

Ostbevern

Die Gemeinde St. Ambrosius hat erstmals eine Verwaltungsreferentin: Theres Erpenbeck aus Glandorf hat diesen Posten übernommen – auch um die Pfarrverwaltung weiter zu professionalisieren.

wn

Theres Erpenbeck wurde an ihrem ersten Arbeitstag von Pfarrer Marco Klein und Hubert Harmann (r.) als stellvertretenden Kirchenvorstandsvorsitzenden mit Blumen begrüßt. Foto: Gemeinde St. Ambrosius

Veränderte Strukturen im Bistum Münster, der zunehmende finanzielle Druck und die Erhöhung der Komplexität in vielen Aufgabenbereichen der Pfarrverwaltung gingen bereits in den letzten Jahren nicht spurlos an der Gemeinde St. Ambrosius vorüber, heißt es in einer Pressemitteilung. Die laufende Geschäftsführung in der Verwaltung, insbesondere die Durchführung des Haushaltsplanes, obliegt hierbei dem Pfarrer einer jeden Gemeinde. Eine sehr umfangreiche Aufgabe: Allein in St. Ambrosius gab es mit der Renovierung der Kleinen Kirche und den U3-Ausbauten sowie dem Anbau an der Kita St. Ambrosius große Projekte, die komplex sind und die viel Zeitaufwand erfordern.

Auch in den nächsten Monaten und Jahren stehen größere Projekte an, allen voran die Renovierung des Altbaus der Kita St. Ambrosius und Umbauarbeiten in der Kita St. Josef. Der Kirchenvorstand von St. Ambrosius hatte bereits 2009 erstmals eine vom Pfarrer vorgeschlagene sachkundige Person als ehrenamtlichen Beauftragten bestellt. Diese Aufgabe übernahm Karl Piochowiak, der das Amt nach seiner Wahl zum Bürgermeister im November 2020 wieder abgab.

Zu viele Aufgaben für Ehrenamt

Der Kirchenvorstand ist sich sicher, dass diese Aufgabenfülle dauerhaft einem Ehrenamtlichen nicht zuzumuten ist. Seit Kurzem gibt es die Aufgabe eines Verwaltungsreferenten, die neben diversen Verwaltungstätigkeiten hauptamtlich die Funktion des Beauftragten übernimmt. „Somit haben wir als kleine Pfarrei die Möglichkeit genutzt, eine Person einzustellen und durch eine großzügige Refinanzierung des Bistums unterstützt zu werden“, heißt es in der Mitteilung.

Übergangsweise hat Erwin Höppener dieses Amt übernommen. Mit viel Engagement und zeitlichem Einsatz habe er diese Aufgabe gemeistert, so die Gemeinde. Anfang März dankte ihm der Kirchenvorstand für seinen Einsatz.

Ansprechpartnerin für alle Verwaltungsangelegenheiten

Nach abgeschlossenem Bewerbungsverfahren wurde nun Theres Erpenbeck aus Glandorf als erste Verwaltungsreferentin eingestellt. Als studierte Betriebswirtschafterin, die mehrjährige Erfahrung in einem großen Wirtschaftsunternehmen gesammelt hat, bringt sie die nötigen Kompetenzen mit, um die Pfarrverwaltung weiter zu professionalisieren.

Neben der Haushaltsführung wird deshalb ein Schwerpunkt die Personalführung mit einem modernen Personalmanagement sein. Sie wird in den ersten Wochen die Pfarrei und deren Einrichtungen sukzessive kennenlernen und steht nun als Ansprechpartnerin für alle Verwaltungsangelegenheiten zur Verfügung.

Startseite