1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Wenn die Tanne ausgedient hat

  8. >

Sammlung in Ostbevern und in Brock

Wenn die Tanne ausgedient hat

Ostbevern

Bei strömendem Regen wurden in Ostbevern und in Brock die ausgedienten Tannenbäume eingesammelt.

Von Anne Reinker

Der sechsjährige Fritz Schlingmann (vorne) gab gerne eine Spende an die Initiative mit Alfred Wonnemann, Christian Fiege, Christopher Fiege und Linus Fiege sowie an Stefan Fiege für die Abholung des Weihnachtsbaums. Foto: Anne Reinker

Noch vor ein paar Wochen das leuchtende Highlight zu den Feiertagen, nun trocken und gar nicht mehr so richtig schön: Zeit also, dass der Weihnachtsbaum aus dem Wohnzimmer verschwindet. Doch was damit tun? Für den Kaminofen braucht er mindestens zwei Jahre Trockenzeit, zudem ist der Heizwert gering. Und für die Biotonne ist die Tanne, selbst in Einzelteilen, noch zu sperrig. Froh können da die Bürger sein, dass es Sammelaktionen im Ort gibt.

Dauerregen erschwerte die Arbeit

Einfacher könnte die Entsorgung des Baums wohl kaum sein. Der Dauerregen jedoch machte es den Gruppen, die am Samstag die Bürger in einer Sammlung um ihre ausgedienten Weihnachtsbäume erleichterten, nicht einfach. Während die Landjugend die Siedlungen in der Bevergemeinde befuhr und durch die Abholung der trockenen und abgeschmückten Bäume Spendengelder bekam, erledigte das in Brock eine private Initiative.

Seit Jahren fährt sie durch den Ortsteil und kam auch dieses Mal wieder auf ein beträchtliches Ergebnis: „Wir haben 460 Euro für die Sammlung von rund 70 Bäumen bekommen“, freute sich Stefan Fiege, einer der Organisatoren.

Das Geld wird wie in den Vorjahren der Mukisa Foundation in Uganda zu Gute kommen.

Startseite