1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Werksverkauf nun auch Akzeptanzstelle

  8. >

„Bibergoldcard“ des Vereins „Wirtschaft Ostbevern“

Werksverkauf nun auch Akzeptanzstelle

Ostbevern

Immer größer wird der Kreis der Akzeptanzstellen der „Bibergoldcard“. Jetzt ist auch die Firma Vossko mit dabei.

Norbert Horstmann, Tobias Kisser, Jutta Burlage (Vossko) und Yvonne Ganzert (v.l.) freuen sich, dass der Vossko-Werksverkauf nun auch zudem Akzeptanzstelle ist. Foto: Wirtschaft Ostbevern

Bekannt in der Umgebung als Convenience Hersteller von Produkten aus Geflügel-, Rind- und Schweinefleisch sowie vegetarischer und veganer Produkte oder auch als größter Arbeitgeber in Ostbevern. Die Firma Vossko setzt an ihrem Firmenstandort in Ostbevern erneut auf die Unterstützung regionaler Produkte und Dienstleistungen, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins „Wirtschaft Ostbevern“.

Im Juni 2022 war eigentlich das langersehnte Vossko-Sommerfest geplant, bei dem das 35-jährige Firmenbestehen hätte gefeiert werden sollen. Aufgrund der hohen Corona-Infektionszahlen zu diesem Zeitpunkt hat sich Vossko jedoch frühzeitig dazu entschlossen, das Fest abzusagen.

Als Entschädigung und kleine Wiedergutmachung, hat sich die Geschäftsführung dazu entschlossen, jedem Mitarbeiter stattdessen eine „Bibergoldcard“ im Wert von 50 Euro zu überreichen. Die vom Verein „Wirtschaft Ostbevern“ angebotene Gutscheinkarte für die Bevergemeinde kann bei zahlreichen teilnehmenden Händlern, Gastronomen und Dienstleistern in und um Ostbevern eingelöst werden. So kann die Vielfalt der Gemeinde verschenkt und gleichzeitig können die Geschäfte vor Ort unterstützt werden – eine Win-Win-Situation für alle, sind die Verantwortlichen überzeugt.

Chance genutzt

Auch Vossko hat nun die Chance genutzt und löst ab sofort in seinem kleinen, aber sehr gefragten Werksverkauf die Karten ein. Somit gilt der Vossko-Werksverkauf seit Juli 2022 ebenfalls als Akzeptanzstelle für die „Bibergoldcard“ – zur Freude vieler Kunden.

Immer wieder aufs Neue ist die Firma bemüht, sich für das große Engagement der Mitarbeiter in den aktuell sehr schwierigen Zeiten ein kleines Dankeschön einfallen zu lassen. Getreu dem Motto: „Nur zusammen schaffen wir es durch diese schwierigen Zeiten.“ Neben der Corona-Krise macht Vossko auch der Krieg in der Ukraine schwer zu schaffen, was sich auch in der Arbeitsbelastung spiegelt. „Da darf ein Danke nicht fehlen“, ist auch der Vorstand des Vereins „Wirtschaft Ostbevern“ überzeugt.

Startseite
ANZEIGE