1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. 14 neue Mitglieder aufgenommen

  8. >

Kolpinggedenktag in Sassenberg

14 neue Mitglieder aufgenommen

Sassenberg

Die Kolpingsfamilie Sassenberg freut sich immer über neue Mitglieder. Im Rahmen des Kolpinggedenktages war eigentlich die Zeit, die langjährige verdienten Mitglieder zu ehren. Doch coronabedingt fiel die Feierstunde am Kolpinggedenktag eher in einem überschaubarem Rahmen aus.

-cirm-

Die Kolpingsfamilie Sassenberg feierte den Kolpinggedenktag in der Pfarrkirche. Foto: Christopher Irmler

Insgesamt 14 Neuaufnahmen zählten die Verantwortlichen der Sassenberger Kolpingsfamilie innerhalb der vergangenen beiden Jahre. Am Samstagabend begingen sie gemeinsam den Kolpinggedenktag in der Pfarrkirche. „Wir wären gerne rübergegangen“, betonte der Vorsitzende Anton Röhl im Anschluss an den gemeinsamen Gottesdienst. Doch anstelle einer gemeinsamen Feierstunde im Pfarrheim blieb es bei einer kurzen, kleineren Feier im Gotteshaus. Und dennoch, so Röhl, wolle man nicht gänzlich auf die offizielle Begrüßung der „Neuen“ und die Ehrung der Jubilare verzichten. Aufgrund der derzeitigen Situation blieben allerdings viele Neuaufnahmen und beide zu ehrende Jubilare – namentlich Franz-Josef Mersmann, der der Kolpingsfamilie vor 60 Jahren beitrat, sowie Ansgar Kofoth-Picker ( 40 Jahre) der Veranstaltung fern. „Wir werden unseren Jubilaren die Urkunden nach Hause bringen“, versicherte Röhl. „Wir freuen uns immer über neue Mitglieder. Besonders in einer Zeit, in der immer weniger Menschen bereit sind, sich zu binden und einzubringen“, freute sich Röhl über die Eintritte im Verlauf der vergangenen Jahre. Neben einem Kalender gab es an diesem Abend auch leckeres Gebäck für die Gottesdienstbesucher: Vorstandsmitglied Rüdiger Völler hatte sich im Vorfeld als Bäcker betätigt und 100 Tüten gefüllt.

Startseite
ANZEIGE