1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Bewährtes Vorstandsteam bleibt im Amt

  8. >

Mitgliederversammlung des Musikvereins Füchtorf

Bewährtes Vorstandsteam bleibt im Amt

Füchtorf

Die Corona-Pandemie scheint auch der Musikverein gut überstanden zu haben. Bei der Mitgliederversammlung wurde der Vorstand wiedergewählt. Der Nachwuchs ist auf einem guten Weg ins Hauptorchester und auch die Konzertplanung läuft.

Der alte und neue Vorstand mit den für zehn Jahre Mitgliedschaft Geehrten (v.l.): Jan Böckenholt, Simon Gädker, Sandra Niemerg, Vincent Niemerg, Liz Niemerg, Ralf Schmidt, Nadine Elfenkämper, Sarah Bevermann, Sabine Buddenkotte und Robin Düpmeier. Foto: Musikverein Füchtorf

35 Mitglieder konnte der Vorsitzende Jan Böckenholt zur Versammlung des Musikvereins Füchtorf begrüßen. Nach dem Kassen- und Kassenprüfungsbericht für das Geschäftsjahr 2022 folgte die Entlastung des Vorstandes. Im Schriftführerbericht, der von Sarah Bevermann vorgetragen wurde, wurde deutlich, dass das zurückliegende Jahr mit den vielen Auftritten und Aktivitäten wieder ein normales Jahr auf dem Niveau von vor Corona war.

Anschließend wurden turnusgemäß Vorstandswahlen abgehalten. Als Kassiererin wurde Nadine Elfenkämper ebenso bestätigt wie Ralf Schmidt und Robin Düpmeier als Beisitzer. Sie üben die Ämter für weitere drei Jahre aus. Damit geht der Vorstand personell unverändert in das neue Jahr. Für das Amt des Kassenprüfers musste Vincent Niemerg abgelöst werden, da er satzungsgemäß ausschied. Für die kommenden zwei Jahre wurde Sasko Baune aus den Reihen der Mitglieder zum Kassenprüfer gewählt.

Dann standen Mitgliederehrungen auf der Tagesordnung. Jan Böckenholt konnte für ihre zehnjährige Mitgliedschaft Liz, Sandra und Vincent Niemerg ehren und sich mit einem Geschenk für den Einsatz im Verein bedanken.

Konzerttermin im Oktober

Der Musikverein Füchtorf hat keine Nachwuchssorgen, wie in einem weiteren Bericht  deutlich wurde. Die aktuell 17-köpfige Gruppe, die das Nachwuchsorchester bildet, wird ab Frühjahr nach und nach in das Hauptorchester integriert und die neue 20-köpfige Nachwuchsgruppe, die nach den Sommerferien 2022 begonnen hat, ist auf gutem Wege und hoch motiviert.

Dann stand der Terminplan für 2023 auf der Tagesordnung. Der Vorstand erläuterte diesen und auch die Entscheidung, zwei Schützenfeste nicht mehr zu begleiten, da diese terminlich zu eng aufeinander getaktet sind. Um mit den Vorbereitungen für ein Konzert 2023 beginnen zu können, wurden zwei Konzerttermine vorgestellt, die auch für unterschiedliche Musikausrichtungen stehen. Nach einer entsprechenden Diskussion mussten die Mitglieder entscheiden, ob der Musikverein ein „normales“ Konzert Ende Oktober 2023 spielt oder am dritten Advent ein Kirchenkonzert. Die Musiker entschieden sich für ein Konzert am 28. Oktober 2023. Diesen Termin dürfen sich jetzt alle Musikbegeisterten schon einmal notieren. Nachdem die Versammlung geschlossen wurden, endete der Abend in gemütlicher Runde bei vielen interessanten Gesprächen.

Startseite