1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Brillen und Handy: Spenden sind gefragt

  8. >

Kolpingsfamilie Sassenberg

Brillen und Handy: Spenden sind gefragt

Sassenberg

Gänzlich unabhängig von Terminen und Versammlungen bittet die Kolpingsfamilie weiterhin um Brillen- und Handyspenden. Zu diesem Zweck wurden in der Pfarrkirche St. Johannes entsprechende Behälter aufgestellt.

Jutta Zimmermann freut sich über die in der Pfarrkirche gespendeten Brillen. Sie finden in ärmeren Staaten glückliche Träger. Foto: Christopher Irmler

Von Normalität oder Routine kann derzeit auch bei den Verantwortlichen der Kolpingsfamilie keine Rede sein. Zu sehr beeinträchtigt die Corona-Pandemie das Geschehen. Und doch ist der Vorstand keineswegs untätig.

So treibt die Kolpingsfamilie die Eintragung ins Vereinsregister voran. Dies wäre vor allen Dingen für Vorstandsmitglieder mit Blick auf Haftungsfragen von Vorteil. Zu dieser Thematik müssen jedoch die Mitglieder zu einer außerordentlichen Versammlung eingeladen werden – mit einmonatigem Vorlauf, was in Corona-Zeiten dem vielzitierten „Blick in die Glaskugel“ gleichkommt.

Gänzlich unabhängig von Terminen und Versammlungen bittet die Kolpingsfamilie weiterhin um Brillen- und Handyspenden. Zu diesem Zweck wurden in der Pfarrkirche St. Johannes entsprechende Behälter aufgestellt. Während die Handys aufbereitet oder recycelt werden, werden die Brillen Menschen in ärmeren Staaten der Welt zur Verfügung gestellt. Die Kolpingsfamilie hat zwischen April 2020 und April 2021 insgesamt 318 Brillen gesammelt, die anschließend von einem Optiker aufbereitet und danach verschickt wurden.

Die Sammlung von alten Handys erfolgt in der Sassenberger Postfiliale (Lappenbrink). Hier wurden 2020 insgesamt 280 Handys abgegeben, in 2021 waren es bisher 100. Die Kolpingsfamilie Sassenberg, so betont deren Vorsitzender Anton Röhl, verdiene mit keiner der beiden Sammel-Aktionen Geld.

Und auf eine besondere Veranstaltung in Sassenberg wollten die Aktiven keineswegs verzichten: Die traditionelle Maiandacht fand auch in diesem Jahr statt - in der vergangenen Woche allerdings ohne den geselligen Ausklang mit gemeinsamem Grillen.

Startseite