1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Das Jubiläum fest im Blick

  8. >

Bürgerschützen suchen engagierte Mitstreiter

Das Jubiläum fest im Blick

Füchtorf

Der Bürgerschützenverein feiert 2023 sein 175-Jähriges und hat in dieser Zeit einiges erreicht – dank vieler Mitglieder, die sich nicht nur im Vorstand engagiert eingesetzt haben. Um den Verein für die Zukunft gut aufzustellen, benötigt der Vorstand Unterstützung. „Wir haben ein breitgefächertes Aufgabenspektrum. Die Möglichkeiten, bei uns einzusteigen, sind fast unbegrenzt“ freut sich Olaf Elverkämper auf Mitstreiter.

Von Michèle Waßmann

Die Schützen-Zukunft fest im Blick haben auch die Jüngsten der Kinderkompanie. Die Füchtorfer Bürgerschützen wünschen sich noch mehr Mitglieder und vor allem Unterstützung bei den vielfältigen Aufgaben rund um das aktive Vereinsleben. Foto: Christopher Irmler

„Der Bürgerschützenverein Füchtorf feiert im Jahr 2023 sein 175-jähriges Bestehen und hat in dieser Zeit einiges erreicht – dank vieler Mitglieder, die sich im Vorstand für die Belange des Vereines eingesetzt haben“, unterstreicht der Vorsitzende Olaf Elvrkämper. Um den Verein für die Zukunft gut aufzustellen, benötige der Vorstand allerdings die Unterstützung weiterer Vereinsmitglieder.

„Wer möchte, kann nach individuellen Neigungen und Fähigkeiten bei uns mitmachen. Wir haben im Vorstand ein breitgefächertes Aufgabenspektrum. Die Möglichkeiten, bei uns einzusteigen, sind fast unbegrenzt“, erläutert Elverkämper und betont: „Das macht Vereinsarbeit so attraktiv.“

Der Bürgerschützenverein Füchtorf von 1848 braucht Menschen, die organisieren, managen, verwalten, anleiten, feiern, schreiben, reden und vieles andere mehr können. Um für die digitale Zukunft besser gerüstet zu sein, werden besonders computeraffine Männer und Frauen gesucht, die den Verein digital fit fürs Jubiläum machen.

„Man muss sich bei uns auch nicht auf ewig verpflichten. Ehrenamtliche Mitarbeit lässt sich zeitlich begrenzen und niemand muss gleich perfekt sein“, macht Elverkäper Interessierten Mut. Ehrenamtliche Mitarbeit sei immer Teamarbeit. Man helfe sich gegenseitig und lerne voneinander. „Alle bringen Wissen und Können mit ein. Aus dem Zusammenwirken ergibt sich der Erfolg“, ergänzt Präsident Wilfried Holtkötter.

Wer mit seiner Hilfe neue Wege für die Zukunft des BSV Füchtorf finden und begleiten möchte, kann sich unter olaf.elverkaemper@web.de oder bei einem Vorstandsmitglied melden. Am Samstag (30. Oktober) ab 15 Uhr besteht am Schützenplatz die Möglichkeit, bei einem persönlichen Gespräch Informationen auszutauschen und gleich mal zu sehne, wie ein „handfester“ Arbeitseinsatz aussieht.

Der Bürgerschützenverein Füchtorf lädt alle seine Mitglieder und die, die es gerne werden möchten, zur Herbst-Mitglieder-Versammlung ein. Beginn ist am Sonntag (31. Oktober) ab 19.30 Uhr in der Schützenhalle.

Auf der Agenda stehen neben der Begrüßung, dem Gedenken an verstorbene Mitglieder und verschiedenen Berichten auch zahlreiche Vorstandswahlen. Die musikalische Untermalung übernimmt der Musikverein Füchtorf. Für Getränke und eine kleine Stärkung wird gesorgt.

Die Veranstaltung findet unter den Bestimmungen der 2G-Regel (nur geimpft oder genesen) statt. Deshalb bitten die Organisatoren die Nachweise am Eingang bereitzuhalten.

„Um eine rege Teilnahme und konstruktive wird gebeten, um jetzt schon die Weichen für das Schützenfest vom 21. bis 23. Mai 2022 und das Jubiläum 2023 zu stellen“, unterstreicht Elverkämper, der sich auf alte und neue Mitstreiter freut.

Startseite
ANZEIGE