1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Dem Müll in der Natur die Zange rausgestreckt

  8. >

Grundschüler befreien Wald vom Unrat

Dem Müll in der Natur die Zange rausgestreckt

Füchtorf

Es scheint, als habe die Vermüllung der Natur zugenommen. Doch dagegen haben die Kinder in Füchtorf nun etwas unternommen.

Die Grundschüler waren bei ihrer Müllsammelaktion hochmotiviert. Foto: Christopher Irmler

„Wir sind froh und glücklich, so viele Kinder hier zu sehen, die den Wald aufräumen möchten“, sagte Friedrich-Carl Freiherr von Ketteler mit Blick auf die jungen Helfer, die sich am Samstagvormittag vor der Grundschule versammelt hatten. Damit setzten sie eine Tradition des Hegerings Füchtorf und „ihrer“ Schule fort. Regelmäßig streifen sie durch die heimischen Wälder, um sie von Unrat aller Art zu befreien.

Das Wetter spiele mit, entsprechend könne es ein schöner Morgen werden, hoffte von Ketteler. Allerdings befürchtete er zugleich eine Menge Arbeit. Seinem Eindruck nach habe die Vermüllung des Waldes zugenommen. Im Rahmen einer Müllsammelaktion der Kommunionkinder im November 2021 (die WN berichteten) war säckeweise Unrat zwischen Grundschule und Schützenplatz gesammelt worden.

Alle Beteiligten waren entschlossen, ihren Beitrag für die heimische Natur zu leisten. „Wir sammeln alles auf, was wir finden“, gibt Schulleiterin Marlies Borisch die Marschrichtung vor. Bei allem guten Willen stand der Eigenschutz allerdings an erster Stelle. „Aber wir fassen nichts mit bloßen Händen an. Dafür haben wir Handschuhe und Müllzangen.“ Und da das Korrigieren der Arg- und Rücksichtslosigkeit anderer Mitmenschen ganz schön anstrengend sein kann, endete der Einsatz von Groß und Klein mit einem gemeinsamen Grillen auf dem Schützenplatz.

Startseite
ANZEIGE