1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Der Fang seines Lebens

  8. >

Philipp Gutzeit angelt 1,70 Meter langen Wels aus dem Feldmarksee

Der Fang seines Lebens

Sassenberg

Philip Gutzeit mag die Herausforderung – sie kann gar nicht groß genug sein, insbesondere, wenn es um das Angeln geht. Der Wels, den er am Feldmarksee aus dem Wasser gezogen hat, bedeutete zweifellos eine besonders große Herausforderung. Er brachte über 35 Kilogramm auf die Waage.

Von Marion Bulla

Passionierter und leidenschaftlicher Angler: Philipp Gutzeit Foto: Marion Bulla/Hartmann

Philipp Gutzeit ist passionierter Angler. Schon als kleines Kind hat er den Anglern mit großer Faszination zugeschaut. „Meine Eltern waren spazieren und ich blieb völlig gefesselt bei den Anglern – und war überglücklich“, erinnert der heute 30-Jährige sich. Bereits mit fünf Jahren hat er das erste Mal selbst geangelt. Philipp Gutzeit setzt sich Ziele. In diesem Jahr wollte der Industriemeister nur Welse fangen. Das ist in den Gewässern der Umgebung nicht unbedingt Standard, denn es gibt nicht allzu viele. Viele Angler hatten ihn in der Vergangenheit regelmäßig am Feldmarksee komisch angeschaut, wenn er die ganz spezielle Angelrute für Welse auspackte. „Was willst du denn damit hier? Im Feldmarksee gibt es keine Welse.“ Doch, wie er nun mit Gewissheit weiß – weit gefehlt. „Ich bin sehr ehrgeizig und liebe die Herausforderung“, sagt der Sassenberger.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE