1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Eine Kiste voller Sportgeräte

  8. >

Leichtathletik-Abteilung erhält Unterstützung

Eine Kiste voller Sportgeräte

Sassenberg

Die Leichtathletik-Abteilung des VfL Sassenberg ist um einige Sportgeräte reicher. Und diese sorgen dafür, dass das Trainingsprogramm insbesondere für die Kinder und Jugendlichen noch vielfältiger werden kann. Die Sparkasse Münsterland Ost hatte mit einer Spende dazu beigetragen.

Sichtlich groß war die Begeisterung über die großzügige Spende der Sparkasse Münsterland Ost bei den Leichtathletinnen und Leichtathleten des VfL Sassenberg Foto: privat

Die großen Boxen mit den neuen Sportgeräten sorgten für echte Begeisterung. Die Sparkasse Münsterland Ost hatte diverse Geräte im Wert von knapp 1000 Euro an die Leichtathletik-Abteilung des VfL Sassenberg gespendet, die nun in den Trainingsbetrieb eingebunden werden.

Derzeit trainieren etwa 30 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der Abteilung. „Gerade in und nach den Zeiten der Lockdowns und Schulschließungen hat das wöchentlich stattfindende Training für viele einen noch wichtigeren Stellenwert erhalten“, erklärte die Haupttrainerin Sophie Gausepohl in einer Pressenotiz. Während zunächst eine breite Grund- und (fein-)motorische Ausbildung erfolge, könnten sich die Sportlerinnen und Sportler im weiteren Verlauf auf verschiedene Disziplinen der Leichtathletik spezialisieren. Wichtig sei es, besonders bei den jungen Kindern, den Spaß an Bewegung und Sport zu wecken.

Hierzu laden die neuen Sportgeräte umso mehr ein – darunter auch die „Wurfraketen“ und „Space-Balls“, die ein abwechslungsreiches Training verschiedener Wurfdisziplinen erlauben. Ein besonderes Highlight: die Wendematte: Auf der einen Seite befindet sich eine Koordinationsleiter, die der koordinativen Grundbildung der Sportlerinnen und Sportler dient. Die Kehrseite hingegen hält Markierungen zum Training des Standweitsprungs bereit. Gleichgewichts- und Stabilitätsübungen lassen sich zudem mit den „Togu-Jumpern“ durchführen. Auch etliche Springseile, Medizin- oder Schleuderbälle und „Mini-Hürden“ befinden sich unter den neuen Materialien.

Training wieder im Waldstadion

Die Leichtathletinnen und Leichtathleten im Alter zwischen sechs und 22 Jahren trainieren in zwei separierten Leistungsgruppen. Nach den Osterferien werden die Gruppen wieder im Waldstadion im Brook trainieren. Die Trainingszeiten sind sowohl in der Halle als auch im Stadion: Die Jüngeren trainieren von 16.30 Uhr bis 18 Uhr, während das Training der Älteren im Anschluss von 18 bis 19.30 Uhr stattfindet. Infos gibt Sophie Gausepohl,

  01 57/36 81 48 93.

Startseite
ANZEIGE