1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Eine-Welt-Laden im Johanneum schließt

  8. >

Fairer Handel ist den Kinderschuhen entwachsen

Eine-Welt-Laden im Johanneum schließt

Sassenberg

Fair gehandelte Produkte sind heute auch in jedem Discounter erhältlich. Der Eine-Welt-Laden hat vor 25 Jahren auch in Sassenberg diese Produkte eingeführt. Das Bewusstsein für fairen Handel ist bei den Bürgern angekommen, den Laden besuchen sie kaum noch. Deshalb schließt er jetzt.

-uvb-

Lydia Venhaus freut sich im Eine-Welt Laden darüber, dass der Kauf fair gehandelter Produkte Schule gemacht hat. Foto: Ulrike von Brevern

„Die Sassenberger haben mit den Füßen entschieden“, sagt Lydia Venhaus und sieht diese Entwicklung nach eigenem Bekunden durchaus „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“. Weinend, denn der Eine-Welt-Laden im Johanneum, den sie seit seinen Anfängen mit betreut, schließt nun im 25. Jahr seines Bestehen die Pforten. Doch das Lachende Auge gilt dem Absatz von fair gehandelten Produkten. Da Waren mit dem schlichten „Fairtrade“-Siegel inzwischen weit verbreitet und selbst in Discounter zu finden sind, habe sich ein Wunsch erfüllt, der schon bei der Gründung des Ladens 1998 im Fokus stand.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!