Mensa besichtigt

FWG auf politischer Radtour

Sassenberg/Füchtorf

Am Mittwoch trafen sich Mitglieder der FWG und interessierte Bürger an der Sekundarschule Haus 1.

wn

Agnes Ruhe zeigte der FWG die neue Mensa der Sekundarschule. Foto: privat

Der Vorsitzende der FWG, Schuckenberg , erläuterte die Planungen am Ascheplatz, der in der Nähe der Schule liegt. Hier können um die 30 Bauplätze entstehen. Einen kleinen Sportplatz wird es dort nach wie vor geben und im Brook soll ein entsprechender Ausgleichsplatz entstehen. In der Mensa des Hauses 2 führte Agnes Ruhe die Gruppe durch die Räumlichkeiten. Die Mensa wurde im Frühjahr des Jahres erweitert. Durch diese Erweiterung ist nun ein geregelter Ablauf möglich. Die Mensa wird von rund 115 Schülern genutzt. Der Speiseplan wird in Zusammenarbeit mit der Schülervertretung gestaltet, dabei wird auf eine ausgewogene Ernährung geachtet. Nach der Besichtigung der Mensa ging es zum Feldmarksee. Dort wurde die Gruppe von Paul Schulze Westhoff und Fabio Zanella begrüßt. Schulze Westhoff und Zanella werden auf dem Deck des neuen Piratenschiffes die Gastronomie betreiben. Beide informierten über den aktuellen Stand der Bautätigkeiten.

Danach ging es zum gemütlichen Abschluss im Garten von Birgit Molsberger.

Startseite