1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Gelungene Schnäppchenjagd

  8. >

Frauentrödel in der Sekundarschule

Gelungene Schnäppchenjagd

Sassenberg

An 32 Ständen wechseln in der Sekundarschule Sassenberg Kleidung, Schuhe, Bücher, Taschen und jede Menge weiterer Schätze, die aus den Tiefen der Kleider- und Schuhschränke hervorgeholt worden waren, die Besitzerin. Der von der Damenkompanie organisierte Frauentrödel ist ein voller Erfolg.

Von Marion Bulla

Melanie Lentz (v.l. im Uhrzeigersinn) und Brigitte Lentz zeigten sich zufrieden mit der Resonanz. Foto: Marion Bulla

Daniela Driessen freut sich. Endlich gibt es den Frauentrödel in Sassenberg wieder. 32 Standbetreiber locken in die Sekundarschule am Standort Herxfeld. Die Versmolderin ist mit Gaby Vinke und Baby Jannis unterwegs auf Schnäppchensuche. Gleich am Eingang werden die beiden Frauen fündig. Bei Marie von Ketteler und Lea Stockmann sind Kleider in exakt ihrer Größe zu bekommen. „Schau mal, genau mein Style, freut sich die Besucherin und zeigt auf ein weißes Minikleid.“

„Wir haben unsere Schränke ein wenig ausgeräumt zuhause“, sagen die beiden Strandbetreiberinnen und zeigen auf ein beachtliches Sortiment an Klamotten und Accessoires. Die anderen Anbieterinnen haben an den insgesamt 32 Ständen ebenso wie die Gäste es aus den Vorjahren gewohnt sind, wieder eine Vielzahl an Kleidung, Schuhen, Büchern, Taschen und jede Menge weiterer Schätze aus den Tiefen der Kleider- und Schuhschränke hervorgeholt und bieten diese nun beim Frauentrödel feil.

Bernadette Fischer ist extra aus Münster angereist

Auch Melanie Lentz und ihre Schwiegermutter Brigitte Lentz haben einen gut bestückten Stand. Bei dem Duo gibt es neben vielen modernen Kleidungsstücken auch eines der derzeit bei den Besucherinnen beliebtesten Teilen. Gemeint sind Fächer, denn die sorgen bei diesen heißen Temperaturen für angenehme Kühlung.

Bernadette Fischer ist extra aus Münster angereist. Die 22-Jährige hat über eine Arbeitskollegin von der Veranstaltung gehört und freut sich nun, gemeinsam mit ihrer Freundin auf schöne passende Entdeckungen. Am Ende findet sich in ihrem eigens mitgebrachten Leinenbeutel eine Tunika, eine Ledertasche und ein witziges T-Shirt für ihre keine Schwester. „Die Fahrt hat sich gelohnt. Tolle Beute, tolle Veranstaltung“, freut sich die Schnäppchenjägerin.

Trödelerlös fürs Schützenfest bestimmt

Zum ersten Mal zeichnet die Sassenberger Damenkompanie des hiesigen Schützenvereins für die Organisation verantwortlich. „Die Frauen, die das vorher organisiert hatten, konnten das nicht mehr und da haben wir entschieden, den Frauentrödel fortzuführen“, sagt Rabea Haverkamp. Die Damenkompanie hat zudem einen Getränkestand aufgebaut. Die Erlöse aus Standmiete und Getränkeverkauf fließen in Aktionen zum Schützenfest vom 9. bis 11. Juli. „Wir werden das wiederholen. Die Veranstaltung ist sehr gut angenommen worden“, zieht Theresa Ostkamp am Ende ein durchweg positives Resümee.

Startseite
ANZEIGE