1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Grandiose Naturerlebnisse rund um den Edersee

  8. >

Kurztrip: Wandergruppe der Berg- und Wintersportabteilung des VfL Sassenberg

Grandiose Naturerlebnisse rund um den Edersee

Sassenberg

Es waren beeindruckende Naturerlebnisse, die die Wandergruppe der Berg- und Wintersportabteilung des VfL Sassenberg von ihrer viertägigen Reise rund um den Edersee auf dem Heimweg nach Sassenberg wieder mit im Gepäck hatte – die lieferten zum einen der drittgrößte Stausee Deutschlands, der Edersee sowie auch die unterschiedlichen Wanderungen, die zum Teil durch eine atemberaubende Naturlandschaft führten.

Erlebnisreiche Wandertage verbrachte die Wandergruppe der Berg- und Wintersportabteilung des VfL Sassenberg rund um den Edersee. Foto: privat

Die Wandergruppe der Berg- und Wintersportabteilung des VfL Sassenberg startete jüngst zu ihrer viertägigen Wandertour in Richtung Edersee. Gleich nach der Ankunft im Landgasthaus Elsebach in Schmittlotheim, am Eingang des Nationalparks Kellerwald gelegen, wurden bereits die Wanderschuhe geschnürt und es ging hinauf zum Fahrentriesch. Der Fahrentriesch ist der größte der zahlreichen im Kellerwald vorkommenden Triescher (Huteweiden).

Mit einem Naturparkführer, auch Ranger genannt, stand am Folgetag eine Wanderung auf dem Knorreichenstieg an – ein Naturerlebnis pur auf einem Abschnitt des Urwaldsteig Edersee. Steile Hänge mit uralten krüppeligen Baumgestalten säumen den Weg. Felsformationen gaben Einblicke in die Erdgeschichte. Die Gruppe erhielt viele naturkundliche, geologische und geschichtliche Informationen und immer wieder grandiose Ausblicke auf den Edersee.

Naturkundliche und geologische Informationen

Nach einer Kaffeepause besichtigte die Wandergruppe die 400 Meter lange Edertalsperre, die in den Jahren zwischen 1908 und 1914 erbaut wurde. Nach der Bombardierung 1943 wurde die zerstörte Sperrmauer noch im selben Jahr wieder aufgebaut. „Mit einem Stauvolumen von 200 Millionen Quadratmetern ist der Edersee der drittgrößte Stausee Deutschlands“, heißt es in der Pressenotiz der Berg- und Wintersportabteilung.

Auf Naturwegen und Pfaden inmitten schöner Natur wanderte die Gruppe am Sonntag auf dem Urwaldsteig im Nationalpark Kellerwald. Der Urwaldsteig macht hier seinem Namen alle Ehre. Die Hochstein-Route bei Herzhausen war für den letzten Wandertag der Gruppe reserviert, der wie die Vortage auch zum Hochgenuss für Wanderer wurde.

Die VfL-Wandergruppe bedankt sich für die schönen gemeinsamen Tage bei den Organisatorinnen Lisa Witt und Ulla Borm.

Startseite