1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Kinder kommen zurück

  8. >

Kindertagesstätte Im Herxfeld 18

Kinder kommen zurück

Sassenberg

Die neuen Planungen für eine Kindertagesstätte „Im Herxfeld 18“ wurden im Infrastrukturausschuss vorgestellt. Die Pläne sind jetzt an den neuen Standort angepasst.

-mi-

Der neue Kindertagesstätte auf dem Gelände des ehemaligen Rafael Kindergartens (Im Herxfeld 18) wird von Norden her mit einem großzügigen Bring- und Abholbereich erschlossen. Foto: Michèle Waßmann

Das Kinderlachen kommt auf das Grundstück „Im Herxfeld 18“ zurück. Das Gebäude des ehemaligen Rafael-Kindergartens wurden nach dessen Schließung als Unterkunft für geflüchtete Menschen genutzt. Nun soll es dem Neubau einer Kindertagesstätte weichen und wird abgerissen.

Älteren Planungen nach, sollte die dringend benötigte Kindertagesstätte im Bereich „Nördlich des Steinbrink“ gebaut werden. Dieser Standort wurde inzwischen aufgegeben. Nicht aber die Gebäudeplanung des Architekturbüros Ossege. Dies passte die Planungen für die Vier-Gruppen-Einrichtung an den neuen Standort an und stellte die nun im Infrastrukturausschuss vor. Nicht angetastet wird der vorhandene Spielplatz, der direkt an das Kindergarten-Grundstück grenzt.

Zusätzlicher Personaleingang

Neu hinzu kommt ein zusätzlicher Personaleingang, da im hinteren Bereich der Turnhalle Pkw-Stellplätze für Mitarbeitende geplant sind. Wie groß die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach werden kann, ist noch nicht final geklärt – allerdings, so der Konsens im Ausschuss, so groß wie möglich.

Klar ist jedoch, dass der im September 2020 prognostizierte Kostenrahmen von rund 3,4 Millionen nicht eingehalten werden kann. Allgemeine Kostensteigerungen und die leichten Umplanungen schlügen sich vermutlich mit einem Plus von rund 500 000 Euro nieder, erläuterte Mathias Ossege vom gleichnamigen Glandorfer Planungsbüro.

Startseite
ANZEIGE