1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Lavendel sorgt für Ausgeglichenheit

  8. >

Ausflug der Tagespflege

Lavendel sorgt für Ausgeglichenheit

Sassenberg

Alle Gäste der Cathamed-Tagespflege unternahmen einen kleinen Ausflug in Degens Garten nahe dem Naherholungsgebiet Brook, um die Atmosphäre zwischen Wildblumenwiese und 350 Lavendelpflanzen zu genießen.

Auch Hausherr Prof. Peter Degen empfing die Senioren im Garten und stellte ihnen unter anderem die kleine Destillieranlage vor. Foto: Christopher Irmler

Lavendel ist vielseitig einsetzbar – er beruhigt, hilft gegen Verspannungen und sorgt für mehr Ausgeglichenheit. Martina Degen beschäftigt sich bereits seit zwei Jahrzehnten mit unterschiedlichen Aromen und Lavendel. Eine wichtige Rolle dürfte dabei auch ihr Beruf gespielt haben. Schließlich ist Martina Degen Pflegeleiterin der Cathamed-Tagespflege am Klingenhagen und arbeitet dabei auch mit Aromen. Am Dienstag verband sie Hobby und Beruf: Alle Gäste der Tagespflege unternahmen einen kleinen Ausflug in Degens Garten nahe dem Naherholungsgebiet Brook, um die Atmosphäre zwischen Wildblumenwiese und 350 Lavendelpflanzen zu genießen. Einige von ihnen spazierten durch das die dreireihige Feld. In der Vergangenheit hatte die Sassenbergerin viele Lavendelfelder besucht und sich so manchen Tipp geben lassen. Um etwa die Ausbreitung von Unkraut zwischen den Pflanzen zu vermeiden, legte sie schwarzes Flies aus.

Doch beim alleinigen Betrachten soll es nicht bleiben. Martina Degens Mann Peter schenkte ihr eine kleine kupferne Anlage, mit der sie das Stroh selbst destillieren kann. Aus 300 Kilogramm werden letztendlich zehn Milliliter Öl. Technisch betrachtet könnte sie mit einer solchen Apparatur auch Schnaps brennen - was wiederum die Größenbeschränkung erklärt. „Es ist als Hobby gedacht. Ich möchte nicht gewerblich einsteigen“, betont sie im heimischen Garten. Hauptprodukt bleibt jedoch das Lavendelwasser, auf dessen Basis Seifen entstehen. Im italienischen Piemont habe sie entsprechende Produktionen gesehen - wenn auch in deutlich größeren Dimensionen. Bereits im vergangenen Jahr stellte sie auf diese Weise die erste Seife mit gesammeltem Sassenberger Lavendel zusammen, bald soll die eigene Ernte aus dem heimischen Garten verwendet werden können.

Startseite