1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Lesetipps und Austausch untereinander

  8. >

Schülerblog in der Sekundarschule Sassenberg

Lesetipps und Austausch untereinander

Sassenberg

Die Sekundarschule hat einen Schülerblog ins Leben gerufen. Hier können Bücher rezensiert oder allgemeine Themen besprochen werden.

Ulrich Lieber

Im Selbstlernzentrum ist die Schülerbücherei untergebracht (v. l.): Neele Zager, Jürgen Schürenkamp, Laura Lüersen, Jasmin Arifoska, Marie Steinkamp, Jessica Rudolph, Ines Woyzella und Sandra Geilen. Foto: Ulrich Lieber

„Das Buch „,Warrior Cats – In die Wildnis‘ ist perfekt für Leute, die gerne Fantasiegeschichten lesen. Es hat einen hohen Suchtfaktor. Du tauchst in eine komplett andere Welt ein, in der Katzen die Hauptrolle spielen. Sie sind alle verschieden, halten aber in ihren Familien, die hier Clans heißen, fest zusammen“, hat Neele Zager eine klare Leseempfehlung für die Sekundarschüler parat. Das Besondere daran, sie hat eine kleine Rezension für den neuen Blog der Schülerbücherei der Sekundarschule geschrieben. Damit hat sie sich den ersten Eintrag in das frisch gestartete Portal gesichert. Als „Privatsekretär“ diente Schulleiter Stephanus Stritzke, dem sie den Text diktierte.

Im Selbstlernzentrum hat Lehrerin Laura Lüersen das Projekt entwickelt und den Schülerblog ins Leben gerufen. „Die Schüler leihen sich ein Buch aus und schreiben ihre Meinung dazu“, erklärt sie. Über eine Kommentarfunktion ist dann auch ein Feedback möglich. Neben den klassischen Jugendbüchern können auch Fächer wie Mathe oder Deutsch besprochen oder sogar Musiktipp gegeben werden.

„Ich habe selbst privat einen Buchblog und habe das Herrn Stritzke erzählt. Er fand es gut, und so ist die Idee entstanden“, berichtet Laura Lüersen. Dabei soll es sich beim Schülerblog inhaltlich nicht nur auf Bücher beschränken, sondern es darf auch über allgemeine Themen geschrieben werden, so dass ein genereller Austausch der Schüler untereinander möglich ist.

Die Schülerbücherei im Haus II ist noch im Aufbau. Derzeit stehen rund 100 Bücher zur Verfügung, aber der Bestand soll erweitert werden. „Wir suchen gezielt Jugendliteratur für die achten bis zehnten Klassen“, sagt Lehrer Jürgen Schürenkamp. Dabei sollen vor allem Bücher aus der Bestsellerliste angeschafft werden, damit immer aktuelle Lektüre vorhanden ist.

Bislang sind hauptsächlich Mädchen auf das Angebot angesprungen, das aber ausdrücklich für beide Geschlechter angelegt ist. So hat sich Laura Lüersen zum Aufbau auch vier Mädchen mit ins Boot geholt, die fleißig geholfen haben. „Ich finde es schade, dass die Bücher so teuer sind“, sagt Marie Steinkamp, die sich darum gerne Bücher leiht.

Die Ausleihe organisiert Sandra Geilen, die als Mutter ehrenamtlich hilft und in der Mittagspause die Aufsicht übernimmt. Dann sind alle Plätze besetzt, unter anderm durch die Schach-AG und Technik-Fans. „Das Selbstlernzentrum muss mit Leben gefüllt werden. Es wird noch etwas dauern, bis wir die Breite erreicht haben“, sagt Schürenkamp.

Der Schülerblog ist über die Homepage der Sekundarschule erreichbar.

Startseite