1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Menschen für Füchtorf begeistert: Arbeitsgemeinschaft der Vereine dankt Klaus Hölscher

  8. >

Neuer Vorstand

Menschen für Füchtorf begeistert: Arbeitsgemeinschaft der Vereine dankt Klaus Hölscher

Füchtorf

Rund 40 Jahre lang war Klaus Hölscher im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Füchtorfer Vereine aktiv – davon allein die vergangenen zwölf Jahre als Vorsitzender. Nun gab er den Staffelstab an ein junges engagiertes und tatkräftiges Team, mit Daniel Benefader an der Spitze, weiter.

Das neu gewählte Vorstandsteam der Arbeitsgemeinschaft Füchtorfer Vereine (v.l.): Kassenwart Christian Schöne, der bisherige Vorsitzende Klaus Hölscher für den es Standing Ovations und einen Präsentkorb gab, der neue Vorsitzende Daniel Benefader (zuvor stellvertretender Vorsitzender), der neue stellvertretende Vorsitzende Tobias Holtkämper (bisher Beisitzer). Foto: privat

„Klaus Hölscher und die (Arbeitsgemeinschaft) Füchtorfer Vereine“ hat Daniel Benefader bei der jüngsten Generalversammlung seine Dankesworte an den scheidenden Vorsitzenden überschrieben. Nach fast 40 Jahren im Vorstand übergab Hölscher den Staffelstab an ein jüngeres Team und freut sich, tatkräftige Männer gefunden zu haben, die ehrenamtlich eine Leitungsposition übernehmen.

„Die vergangenen rund 40 Jahre Mitarbeit im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft, davon die letzten zwölf Jahre als Vorsitzender, habe ich einfach nur gerne gemacht. Der Erfolg und die Bedeutung der Arbeitsgemeinschaft sind in all den Jahren ungebrochen gewesen und hat das Füchtorfer Vereinswesen zusammengeschweißt und gestärkt. Ich erinnere nur an den Wettbewerb ,Unser Dorf hat Zukunft‘, in dem wir es gemeinsam bis zum Bundessilber gebracht haben“, unterstrich Hölscher.

Klaus Hölscher

Daniel Benefade, bisheriger Stellvertreter und Dienstag frisch gewählter Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft erinnerte in seinen Dankesworten an die vielen ehrenamtlichen Stationen in Füchtorfer Vereinen, die Hölscher, der 1970 aus Münster ins Spargeldorf zog, engagiert moderiert und gestaltet hat: „Federführend waren es Josef Lütke Wienker und Klaus Hölscher, die 1981 unter dem Dach der noch jungen Arbeitsgemeinschaft die Karnevalsaktivitäten im Dorf zusammenführten und mit dem Karneval Füchtorfer Vereine eine Erfolgsgeschichte starteten, die sich stetig weiterentwickelt hat. Aber auch an der tollen Entwicklung des SC – die mit der Einweihung des neuen Geräteraumes und des Dorfgemeinschaftshauses am Wochenende einen neuen Höhepunkt erreichte - war Klaus ab 1982 als Geschäftsführer viele Jahre aktiv beteiligt. Ein tolles Beispiel für Klaus vollkommen uneigennütziges Engagement für das Füchtorfer Vereinsleben, schließlich hat er selbst die Sportanlagen nach eigenem Bekunden eigentlich nie im Sport-Outfit betreten.“

Standing Ovations für riesiges Engagement

Als Vertreter des Sportvereines war Hölscher dann auch im Januar 1984 zusammen mit 16 weiteren Vereinsvertretern auf der Generalversammlung der Arbeitsgemeinschaft zugegen und brachte einen weiteren Vorstandsposten mit nach Hause, blickte Benefader zurück. „In all den folgenden Jahren hast Du Ideen entwickelt und Menschen begeistert. Auch Erfolge würdigen und sie in angemessenem Rahmen präsentieren, das liegt Dir. Dazu gehört nicht nur der Auftritt auf der Bühne – den Du jederzeit professionell gestaltest - sondern ganz viel Arbeit im Hintergrund.“ Neben dem Lob und einem leckeren Präsent gab es von den Vertretern der Vereine Standing ovations und ganz viel Applaus für ihren Klaus.

Der hatte in seinem letzten Vorstandsbericht zuvor von gelaufenen Veranstaltungen berichtet und dankte alle, die sich immer wieder ehrenamtlich engagierten. Stellvertretend nannte er die Organisatoren und Mitstreiter, die für grandiose Ferienspieltage gesorgt hätten und natürlich alle, die sich in welcher Form auch immer beim Spargelfrühling mit einbrächten.

Das nächste Highlight im Dorf steht am 3. Oktober mit den Sparkassen-Giro an. Dann führen die Jedermann-Strecke und auch die Profi-Route mit Sprintwertung durch Füchtorf. Allein für die Absicherung der Strecke werden 52 Ordner aus den Reihen der Vereine benötigt. Auch diese Herausforderung werden die Füchtorfer gekonnt meistern und bei der geplanten Fe sicher bestens präsentieren.

Startseite
ANZEIGE