1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Modernes frisches Logo

  8. >

St.-Nikolaus-Schule

Modernes frisches Logo

Sassenberg

Modern, bunt und frisch ist das neue Logo der Sassenberger St.-Nikolaus-Schule – und der heilige Mann ist auch gut zu erkennen.

Von Michèle Waßmann

Stolz präsentieren die Sassenberger Grundschüler ihr neues Schul-Logo zusammen mit Sandra Walkenfort (hinten links) und Schulleiterin Stefanie Dilla-Kell. Foto: Michèle Waßmann

Der heilige St. Nikolaus mit Rauschebart und Bischofsstab hat nicht ausgedient an der St.-Nikolaus-Schule in Sassenberg. Er kommt nun nur in deutlich modernerem Gewand auf einem funkelnagelneuen Logo daher. Modern, bunt und frisch ist das Wiedererkennungszeichen, das seit zwei Tagen am Eingang der katholischen Grundschule prangt.

Die Idee, der Außendarstellung frischen Wind einzuhauchen, hatte Sandra Walkenfort. Während des Lockdowns hatte sie sich viel mit der Lernplattform Logineo beschäftigt und da sind ihr die Logos der anderen Schulen aufgefallen. Bei Schulleiterin Stefanie Dilla-Kell und ihren Kollegen stieß die Pädagogin mit ihrer Idee auf offene Ohren. Schnell war eine Firma in Westbevern gefunden, mit Hilfe derer das Logo entworfen wurde. Und auch die Finanzierung lief reibungslos über die Bühne. Die Stadt Sassenberg als Schulträger übernahm unbürokratisch die Kosten, freut sich Dilla-Kell und lobt in diesem Zusammenhang die generell sehr gute Zusammenarbeit.

Zusammen mit Mirjana Gülker fuhr Sandra Walkenfort nach Westbevern. Der zuständigen Mitarbeiterin dort stellten sie ihre Schule vor und machten deutlich, wie sie sich das Logo vorstellten. Schon kurze Zeit später lagen rund zehn Vorschläge auf dem Tisch. Im Kollegenkreis wurde die Auswahl in immer neuen Gesprächsrunden auf drei mögliche Logos „eingedampft“. Schnell war auch die Schulleiterin überzeugt, dass der Nikolaus zwar erkennbar aber nicht als Zeichnung integriert wird.

Bei der Vorstellung des neuen Emblems in den Klassen war schnell klar, dass das gelungen ist. Die Jungen und Mädchen erkannten die Bischofsmütze des Nikolauses und einigen entdecken auch den Bart, der ebenso als Schiff herhalten kann. Das Logo regt nicht nur die Fantasie an, sondern umfasst vieles, was den Machern wichtig war und ist. Die Wellen unten, die gleichzeitig auch die Vielfalt der Kinder und des Kollegiums widerspiegeln stehen für eine aktive sportliche Schule in Bewegung. Und die Kreisform, so Dilla-Kell, soll die Gemeinschaft an sich darstellen.

Am Wochenende wird das Logo auf der Internetseite der Schule vorgestellt und den Elternbrief, der kommende Woche rausgeht, wird es auch zieren. Was auf jeden Fall bleibt, ist der stattliche Nikolaus im Foyer, den seinerzeit Schulleiter Winfried Richter gestaltet hat.

Startseite
ANZEIGE