1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Musiker für Musiker: Spende überreicht

  8. >

Füchtorfer zu Gast beim Festakt in Essen

Musiker für Musiker: Spende überreicht

Essen/Füchtorf

Die Füchtorfer Jan Böckenholt und Sandra Niemerg überreichten die 2000-Euro-Spende für die Aktion „Musiker für Musiker“ in Essen an den Präsidenten des Volksmusikerbundes NRW Paul Schulte.

Jan Böckenholt und Sandra Niemerg bei der Spendenübergabe für die Aktion „Musiker für Musiker“ an den Präsidenten des Volksmusikerbundes NRW Paul Schulte. Foto: privat

Die beiden Vorsitzenden des Musikvereins Jan Böckenholt und Sandra Niemerg fuhren nach Essen. In einem Festakt wurden auf Landesebene die Zelter – und PRO-MUSICA-Plaketten an die NRW-Preisträger verliehen. Die Füchtorfer, die schon auf dem bundeszentralen Festakt Ende August in Rheine mit der Pro Musica ausgezeichnet wurden, waren zu dieser Veranstaltung geladen, wurden jedoch nicht erneut ausgezeichnet. Die Füchtorfer vervollständigten aber das Gruppenfoto mit allen NRW-Preisträgern 2021 und nahmen noch das Glückwunschschreiben des Landes NRW entgegen.

Im Anschluss an den Festakt in der Essener Philharmonie verlieh der Präsident des Volksmusikverbundes NRW, Paul Schulte, dem Musikverein Füchtorf den Landesehrenteller für die Leistungen des Musikvereins Füchtorf in den letzten 125 Jahren und gratulierte zu diesem Jubiläum. Diesen Rahmen nutzten wiederum die beiden Vorsitzenden des Musikvereins, um ein Versprechen einzulösen. Bei der Feier zum 125-jährigen Bestehen sammelte der Musikverein Spenden für die Aktion des Volksmusikerbundes „Musiker für Musiker“ und verwies darauf, dass der Musikverein statt Gastgeschenke, den Gegenwert der Präsente, ebenfalls spenden werde.

„Bei der Flutkatastrophe haben musizierende Vereine alles verloren. Probenräume wurden geflutet, Instrumente, Noten und Uniformen zerstört oder weggeschwemmt. Wir dagegen haben noch alles. Was lag da näher, als sich dieser Spendenaktion anzuschließen“, unterstreicht Jan Böckenholt. Den Betrag aus der aufgestellten Spendentrommel hat der Musikverein, wie versprochen, aufgerundet und so konnte der Präsident des Volksmusikverbundes einen Betrag in Höhe von 2000 Euro entgegennehmen. Das Geld wird zu Hundert Prozent bedürftigen Musikvereinen zu Gute kommen.

Der Musikverein bedankt sich an dieser Stelle nochmals bei allen Gästen, die die Spendentrommel beim Festakt „gefüttert“ und damit zum Erfolg beigetragen haben.

Startseite