1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Neue Gesichter in der Jugendarbeit

  8. >

Ausbildung beginnt am 1. August

Neue Gesichter in der Jugendarbeit

Sassenberg

Auch im städtischen Jugendzentrum gibt es neue Auszubildende. Im gleichen Atemzug gingen aber auch zwei bekannte Mitarbeiter im Jugendzentrum in ein Studium.

Stadtjugendpfleger Dirk Ackermann (M.) mit den Azubis (v.l.): Lilith Spitzer, Aleksandra Dick, Emma Mahne und Chris Röttger. Foto: Juze

Auch in den städtischen Jugendzentren sind am 1. August neue Auszubildende an den Start gegangen. Lilith Spitzer absolviert ihr zweites Ausbildungsjahr im Rahmen ihrer praxisintegrierten Ausbildung zur Erzieherin. Aleksandra Dick beginnt diese dreijährige Ausbildung. Zuvor hat die Abiturientin ein freiwilliges soziales Jahr an der Regenbogenschule in Ahlen absolviert. Emma Mahne besucht die Fachoberschule für Gesundheit und Soziales am Paul-Spiegel-Berufskolleg und wird die städtischen Jugendzentren für ein Jahr begleiten. Chris Röttger absolviert ein freiwilliges soziales Jahr bei der Stadt Sassenberg. Die ausgebildeten Erziehenden Diana Karpov und Florian Schembecker, die beide ihr Kolloquium mit der Note „Sehr gut“ absolvierten, verabschiedeten sich im gleichen Atemzug. Beide nehmen ein Studium der sozialen Arbeit auf, teilt Stadtjugendpfleger Dirk Ackermann mit.

Startseite
ANZEIGE