1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Prächtige Pastinaken geerntet

  8. >

Wettbewerb der Blumen- und Gartenfreunde

Prächtige Pastinaken geerntet

Sassenberg/Füchtorf

Bei Familie Wöstmann in Füchtorf steht ab sofort sicher häufiger Pastinake auf dem Speisenplan. Denn die Sieger-Pastinake im Rahmen des Wettbewerbs der Blumen- und Gartenfreunde hat Steffi Wöstmann aus dem Boden gezogen. Stattliche 757 Gramm bringt die Wurzel samt Grün auf die Waage.

Von Michèle Waßmann

Alexandra Kruse: Ihre Ernte fiel in diesem Jahr geringer aus. Foto: Waßmann Foto: Michèle Waßmann

Den aktuellen Wettbewerb der Blumen- und Gartenfreunde Sassenberg-Füchtorf hat Alexandra Kruse mit ihren Pastinaken nicht gewonnen. Doch das ärgert die Hobbygärtnerin nicht, sie freut sich über die erfolgreiche Ernte ihrer Mitstreiterinnen. Ehrlich gesagt ist Kruse sogar froh, dass die Pastinaken in ihrem Hochbeet nicht ganz so üppig ausfallen. Denn in ihrer Familie wird das gesunde Gemüse verschmäht. Nicht einmal eine köstliche Cremesuppe mit Kartoffeln, viel Sahne und Maronen änderte die Meinung von Mann und Kindern. Wegen des vereinsinternen Wettbewerbs hat Alexandra Kruse die Samen im Frühjahr trotzdem ausgesät. Frei nach dem Motto „Dabeisein ist alles“. Die Ernte wird nun an Freunde verschenkt, denn Kruse weiß: „Meine Familie lässt sich keine einzige Knolle unterjubeln.“

Bei Familie Wöstmann in Füchtorf steht ab sofort sicher häufiger Pastinake auf dem Speisenplan. Denn die Sieger-Pastinake hat Steffi Wöstmann aus dem Boden gezogen. Stattliche 757 Gramm bringt die Wurzel samt Grün auf die Waage. Und Töchterchen Marie landet mit ihrem formschönen 365 Gramm schweren Prachtexemplar auf Platz drei. Platz zwei wuchs in Sassenberg bei Agnes Peters heran und wiegt 670 Gramm.

Marie Wöstmann freut sich über ihr 365 Kilogramm schweres Prachtexemplar Foto: Foto: privat

Alexandra Kruse nimmt es mit Humor: „Die haben bestimmt mehr mit ihren Pastinaken geredet.“ Vielleicht haben die Pastinaken sich im Hochbeet an der Uphuesstraße auch einfach nicht mit den knallroten selbstgetöpferten Fliegenpilzen verstanden. . . man weiß es nicht. Vielleicht haben die Kruses 2023 mehr Glück. Denn dann wird die Sonnenblume mit dem größten Blütenteller gesucht. Damit alle Blumen- und Gartenfreunde die gleichen Chancen haben, wird der Samen wieder vom engagierten Vorstandsteam besorgt und verteilt.

Steffi Wöstmann mit der 757 Kilogramm schweren Sieger-Pastinake Foto: Foto: privat

Auch sonst haben die Blumen- und Gartenfreunde im kommenden Jahr viel vor. Im Jahreskalender stehen schon ein Dutzend feste Termine, und Vorschläge aus den Reihen der Mitglieder werden gerne entgegen genommen. Vormerken sollten sich Staudenliebhaber schon mal den Tauschtermin am 1. April im Garten von Steffi Wöstmann. Organisiert wird auch eine Fahrt zur Landesgartenschau in Höxter. Alles andere wird erst bei der Jahreshauptversammlung verraten.

Stattliche 670 Gramm bringt die Pastinake von Agnes Peters auf die Waage Foto: Foto: privat

Wer so lange nicht auf die nächsten Aktionen warten möchte, kann sich noch kurzfristig bei Marlis Linke zum Kochkursus „duftende Köstlichkeiten aus dem Backofen für den 27. Oktober anmelden. Und vielleicht wird dabei sogar die ein oder andere Pastinake verarbeitet.

Die Pastinake

Startseite