1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Städtebauförderung ist genehmigt

  8. >

Drostengarten

Städtebauförderung ist genehmigt

Sassenberg

Mittel aus der Städtebauförderung für die Neugestaltung des Drostengarten sind genehmigt. Jetzt ist sind die Kommunalpolitiker wieder am Zug.

Der geplante Drostengarten in einer Visualisierung Foto: Robin Morbach

Gute Nachrichten aus Düsseldorf: Die Landesregierung hat die langersehnten Städtebaufördermittel für die Neugestaltung des Drostengartens genehmigt. Insgesamt fließen 647 000 Euro nach Sassenberg, teilte der Landtagsabgeordnete Daniel Hagemeier mit. Neben dem Drostengarten werden dabei weitere, kleinere Projekte des überarbeiteten „Integrierten Stadtentwicklungskonzepts“ (ISEK) unterstützt. Eine Überarbeitung des ISEK war die Voraussetzung, um Mittel für den Drostengarten mit Aussicht auf Erfolg beantragen zu können.

Der Zuwendungsbescheid gilt für eine Neugestaltung des Drostengartens auf Grundlage der Planungen des Ingenieurbüros Morbach und Wermeyer aus dem Jahr 2020. Damit werden Kosten von rund 907 000 Euro zu 60 Prozent gefördert. Nun ist die Politik mit konkreten Beschlüssen am Zuge.

Dazu gehört auch noch die Frage, ob die geplante Bühne an der Hessel tatsächlich verwirklicht werden soll.

Die Förderung für das Hesselumfeld (246 330 Euro) und den übrige Drostengarten (660 450 Euro) wurde als ergänzende Projekte beantragt.

Startseite
ANZEIGE