1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Sassenberg
  6. >
  7. Trauer um Mechthild Paschen

  8. >

Nachruf

Trauer um Mechthild Paschen

Füchtorf

Die Seele der Füchtorfer Bücherei ist verstorben.

-uvb-

Büchereileiterin Mechthild Paschen überreichte beim Sommerleseclub 2020 jedem Kind ein eigenhändig liebevoll verpacktes Geschenk.. Foto: Ulrike von Brevern

Füchtorfs langjährige Büchereileiterin Mechthild Paschen ist nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 63 Jahren verstorben. Seit 1998 war sie in der Bücherei tätig, 2012 übernahm sie die Leitung und galt als Seele der Einrichtung. Sie hinterlasse eine riesengroße Lücke, bedauern die kommissarische Leiterin Ruth Buckebrede und das gesamte Büchereiteam.

Besonders die Kinder und Erstleser lagen Paschen am Herzen. Für sie organisierte sie immer wieder spannende Leseabenteuer. Sie sorgte aber auch dafür, dass der Bestand stets aktuell war und dass neue Techniken wie die „Onleihe“ oder neue Medien wie die „Tonies“ auch in Füchtorf Einzug hielten. Seit sie 2020 von ihrer jahrzehntelangen Arbeit beim Kreis Warendorf in Altersteilzeit gewechselt war, kümmerte sie sich noch intensiver um die Bücherei. Das Team will ihre Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen, die Öffnungszeiten aber zunächst wie gewohnt beibehalten.

Startseite
ANZEIGE